Archiv f�r Dezember, 2006

Unterwegs

Unterwegs…

Wir melden uns die im neuen Jahr. Euch allen einen guten Rutsch in Selbiges. Feiert schön - wir werden es definitiv machen :D

Keine Tags gefunden

Unterstützung!!!

Jungs und Mädels, ihr wisst ich mache nicht wirklich viel Werbung hier. Nur dann wenn es wirklich WICHTIG ist, sollte man auch mal sagen, was Sache ist!

Wer “ Herr Timo erzählt ” kennt, kennt auch die Moochers . Ja und diese Jungs möchten ganz gerne zum Hurricane Festival. Nur müssen sie vorher noch dieses kleine Voting hier bestehen! Also bitte! Alle, mindestens Zehn mal am Tag die Fünf für Minni the Moocher und eine glatte eins für die anderen Leuchtkröten!

Bei Danny und Nina war es wirklich knapp, man hat aber gesehen, was die Werbung durch Ehrensenf bewirken kann! Tragt es weiter und helft Ihnen zum Festival beim MTV Webaward . Lasst uns beweisen, dass das Dorf etwas bewegen kann!

BÖTTE, BÖTTE, mit ganz viel Zucker oben drauf (na aus welchem Film???)

Keine Tags gefunden

Herr Timo erzählt Nummer 27

Weihnachten, Weihnachten, Weihnachten und ein weihnachtliches Raetsel

Direktdownload

Mp3, 13:04min, 9,34Mb


Musik von Minni The Moocher .

Kein DSL? Trotzdem Herr Timo anhören - 0931 66399 1526 zum Festnetzpreis :)

Keine Tags gefunden

Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der… UNERTRÄGLICHKEITEN! Ich hab nen Hals von hier bis Meppen. Vielleicht wart ihr ja alle schlauer als ich und habt deshalb diesen Konsumrausch bereits erfolgreich hinter euch gebracht, meine erbärmliche Wenigkeit hat sich gerade eben durch den Dschungel der viel zu freundlich grinsenden Verkäuferinnen und mitten im Weg stehenbleibender Vollspasten begeben.

Doch fangen wir doch beim heutigen Morgen an. Nach einer viel zu kurzen, aber durchaus erfolgreichen Pokernacht quält sich ein Mensch, der vorher mal Herr Timo war, mühsam aus dem Bett, als die beiden Kater um elf beschlossen haben, sich solange auf meinem Bett zu prügeln bis der Assi von Futtergeber endlich mal aufsteht. Ab ins Bad – Licht schnell wieder aus – das Bild im Spiegel einfach viel zu unerträglich! In die Küche und erstmal nen Käffchen bereitet.

Mit Kaffee an den Schreibtisch und ausruhen. Doch was war das gerade? Eine U-Bahn? Ne, die ist zu weit weg. Hmm, ein Braunbär, der auch Hunger hat? Shit, das war ja mein verdammter Magen mit nachgeschaltetem Schlauchsystem. Es folgte eine zwei Stunden Sitzung mit dem Porzelanmeister…

Wenn der Tag schon so anfängt warum, nicht auch gleich die Geschenke besorgen? Zucker? Nicht mehr in meinem Körper. Zitternd wie ein Alki auf Entzug schlacker ich zu einer dieser amerikanischen Erfindungen, auf die ich auch gut und gerne verzichten könnte – die Arcaden! Eine Milliarde Geschäfte, 365 Tage im Jahr die gleiche beschissene Temperatur, kein Tageslicht und eben diese 100.000 anderen Vollidioten, die nichts besseres zu tun haben, als die Geschäfte zu leeren.

Zuerst die Frau, jupp, läuft… Was, ja was? Ahh genau: VERRATE ICH NICHT, WEIL SIE DAS HIER JA LESEN WIRD  dann meine Eltern, meine bald Schwiegereltern und meine bald Schwägerin, für meine beiden Geschwister hatte ich doch tatsächlich schon vorher gesorgt! Ich habe noch nie so viele völlig überlastete Verkauffachkräfte gesehen, noch nie so lange Schlangen und noch nie so viele Menschen, die immer genau vor meiner Nase mitten in der viel zu heißen Konsumhölle stehen bleiben mussten.

Nächstes Jahr gibt’s Ebay Geschenke! Alle fertig eingepackt geliefert!

Keine Tags gefunden

Grundrechte?!

Ein jeder von uns hat bekanntlich das Recht zur freien Meinungsäußerung, unsere Privatsphäre sollte stets gewahrt werden und die Würde der Menschen ist unantastbar! Wunderbar, so weit die Theorie.

Doch wie sieht die gängige Praxis aus?

Fangen wir doch einmal mit dem Recht auf eine freie Meinungsäußerung an: Russland, höre ich euch rufen. Richtig, auch ich bin sehr gespannt, wie groß die Ausmaße des Eisberges noch werden, wie viele Menschen noch sterben und wie viele politisch motivierte Morde noch aufgedeckt werden. Doch lasst uns doch mal im eigenen Land anfangen. So konnte man am Wochenende in der TAZ vernehmen, dass der Jungen Welt vom Berliner Landgericht verboten wurde, über die etwaige Teilnahme eines BND Beamten an den Verhören im Fall El Masri zu berichten. Keine Person des öffentlichen Rechts, basta, Schluss, aus, Feierabend. Wird eben nicht drüber geschrieben, so einfach ist das.

Nun gut, dass sind die Zeitungen. Die Journalisten sind ja auch selbst schuld, wenn die immer so provozieren müssen. Ich bin wenigstens sicher und mein Rechner auch ! Ach, eine Email vom BKA? Hmm.. mit Anhang dran, na den muss ich mir doch mal anschauen! Ich weiß, es soll nur in Strafermittlungsverfahren durchgeführt werden… wie gesagt, der Eisberg!

Doch wie komme ich darauf?

In einem Seminar über Gesundheitsökonomie - ja auch das lernt man als Arzt, die Funktionsweise des Systems und wie man mit dem System, für das System ökonomisch Medizin betreiben kann - wurde heute über die aktuelle Testphase des Gesundheitschips diskutiert. Mit wenigen Ausnahmen wurde genickt – tolle Sache, unglaublich praktisch! Wir sparen Kosten, dem Patienten geht’s besser und die Medizin wird gezielter. Keine unnötigen Untersuchungen und keine Pannen beim Hand in Handspiel zwischen Klinik und Hausarzt. Wäre da nicht… genau der Eisberg! Alle Diagnosen, alle Prognosen und Medikationen zentral gespeichert. Der behandelnde Arzt kann sich so ein Bild über den Gesundheitsstatus seines Patienten machen.

Und wie werden die Daten gespeichert? Mit Windows? Sicher ist sicher! Ich bin so froh, dass die Geschichte bisher noch keine korrupten Menschen hervorgebracht hat und es deshalb niemals bei einem Bewerbungsgespräch heißen wird: Ach, stimmt ja, sie haben eine Diabetes Typ II, Hypertonie und Arteriosklerose, in ihrer Familienanamnese sind Erbkrankheiten bekannt – tut uns leid, der Job ist leider schon weg. Wollen wir noch das Gespräch vor dem Abschluss einer Lebensversicherung durchgehen? Ich glaube, ihr wisst, was ich meinen könnte.

Beinahe täglich lese/höre/sehe ich in allen möglichen Medien, wie wir dem Terror endlich Herr werden wollen und deshalb halt leider auch ein paar Einschränkungen in den Grundrechten hinnehmen sollen. Ich verstehe durchaus das Ziel. Kinderpornoringe sollen abgehört werden, ihr Emailverkehr überwacht und die Bevölkerung bald den Fingerprint auf dem Personalausweis tragen. Terrornetzwerke werden weltweit beschattet und die modernste Technik zu diesem Zweck entwickelt. Die berühmteste Errungenschaft dürfte wohl ihr Patriot Act sein, werter Mister Bush!

Jaja 9/11, die Welt stand Kopf. Der westlichen Zivilisation wurde offen der Krieg erklärt. Unsere westliche Zivilisation ist schützenswert, keine Frage. Die Demokratie das bewährteste aller politischen System. Wo liegen die Vorteile an einer demokratischen Welt? Richtig, die Grundrechte! Die Würde des Menschen ist unantastbar



S5600 Update

Ich hab mich gestern Nacht schon wieder neu verliebt! Sie ist nicht groß, eher unscheinbar, sehr breit und sie sorgt für eine andere Sicht der Dinge.

Auf der Party, auf der wir uns gestern eindeutig übernommen haben, hatte jemand eine nagelneue Nikon D80 dabei. Gut, kann ich mit leben, sie ist einfach viel zu teuer und ich bin immer noch oberglücklich mit meiner kleinen S5600 . Es kommt mir auch mehr auf das Zubehör an, was auf der Nikon trohnte: ein 10,5mm Fisheye Objektiv - verdammt!

Die Bilder sehen so abgefahren aus! Ich habe dem netten Dänen seine Karte abgeschwatzt und mit ihr sein Versprechen, mir die Fotos der Party per Mail zukommen zu lassen - ihr werdet sie also bald zu Gesicht bekommen!

Nun habe ich mich gerade mal schlaugegoogelt und einen Fisheyeadapter für die S5600 gefunden. Man kann ihn einfach vor das Objektiv schrauben und schon wird die Brennweite der Fuji von 38mm um den Faktor 0,25 verkleinert - das Ergebnis kann sich sehen lassen: 9,5mm!

So kann man also auch die Superzoom durch Zusatzlinsen in ihrer Brennweite erweitern. Neben dem Fisheye findet man natürlich auch diverse Teleadapter, mit denen man auf eine Brennweite von maximal 850mm kommen kann – ich werde also immer zufriedener mit meiner Entscheidung für die Fuji.

Nun werde ich sparen! 99€ sind ein realistisches Ziel. Alle Wege werden ausgeschöpft. Arbeiten, spartanische Lebensweise, Glücksspiel und auch der Paypal Account. (wenn also gerade jemand nicht genau weiß, was er mit seinem Weihnachtsgeld anfangen soll – einfach auf den Button in der Sidebar klickern )

Keine Tags gefunden

CSI für Realisten

Genau so hab ich mir unseren ersten Termin in der Rechtsmedizin… NICHT vorgestellt. Hypermoderne Labore, Leichen, die nicht stinken, rätselhafte Beweismittel und man selbst quasi schon in New York als großer Held, der an jedem Käfer, jeder Strieme, jedem noch so kleinen Fussel oder Saftfleck einen Mörder überführen kann!
Nur Weiterlesen, wer einen stabilen Magen hat…

Willst Du mehr? ‘CSI für Realisten’

Keine Tags gefunden

Adventskalender

Merken:

Falls jemand von euch vorhaben sollte, einen selbst gebastelten Adventskalender ins Ausland, vielleicht sogar nach Frankreich zu verschicken, so solltet ihr auf das Gewicht des Päckchens achten!

Ein Päckchen darf maximal Zwei Kilogramm wiegen, sobald ihr drüber seid, kostet der Versand mal schlanke 18 Euro anstelle der 6,80 Euro. Wenn ihr also diese Information im Hinterkopf habt, müsst ihr nicht so, wie Herr Timo wegen der 300 Gramm euer Päckchen wieder aufmachen und solange etwas rausnehmen, bis ihr unter der Grenze seid!

Ärgerlich! Da aber der Inhalt schon mein Konto geschlachtet hat, ging es nicht anders… Vier Päckchen liegen jetzt also leider hier. Nummer 3, 10, 19 und 22.

Schade, dass ich weiß, was drinnen ist, wäre also nicht mal spannend, sie selbst an den Tagen zu öffnen.

Ich weiß: warum schickst du den Kalender erst jetzt los? Höre ich euch fragen! Weil ich verpeilt bin ! Ist die Antwort…

Keine Tags gefunden

Kettensatz

Liebe Ina , werter Dani , verehrter Henning , herzallerliebste Jane . Schon oft haben wir im breiten Kopf ein lustiges Spiel gespielt - den Kettensatz. Und jetzt soll er hier entstehen, der erste Blogkettensatz, den die erste Blogkettengeschichte, die die Menschheit je vor den Latz geknallt bekommen hat.

Die Regeln sind leicht. Einer fängt an und bildet den Anfang eines Satzes, normalerweise ist es nur ein Wort. Hier in den Blogs finde ich die Modifikation zu ein bis vielen Worten aber schöner. Wichtig ist Spontanität! Nicht nachdenken, sondern einfach lostippen! Hat man nun ein bis viele Worte gebildet, gibt man dieses Fundament zur weiteren Bearbeitung ab, an den nächsten Mitspieler, der in diesem Fall mal zufällig die Ina sein wird…

Und los geht’s.

Damals, als alles noch grau, finster und ungemütlich war, als die Menschen noch mit geduckter Haltung durch die finsteren Straßen zogen und außer Leid, Elend und Qualen nichts an ihrem Leben entdecken konnten, da begab es sich, dass…

Und hier könnt ihr lesen, wie es bei Ina weitergeht, um anschließend bei Dani Fortsetzung Nummer Zwei zu lesen…

Keine Tags gefunden

Piloten auf hell erleuchteter Straße

„Entschuldigung! Kannst Du ein paar Minuten hier bei mir stehen bleiben?“ fragt mich die nette Brünette. Meinst Du mich? Warum? Willst Du Geld? Für Tiere? Für Menschenrechte? Du willst mir eine Zeitung andrehen, nach ner Zigarette schnorren. Nein, ich hab schon DSL und Strom kommt auch aus meinen Steckdosen! Die Zeugen? Irgendeine Sekte? Nein, danach siehst Du auch nicht aus… was kannst du wollen? Du fragst mich doch nicht, ob ich bei Dir stehen bleibe, weil Du einfach nur in meiner Nähe sein willst – ich meine, ich könnte es verstehen, ich würde es auch machen aber?

„Wir drehen hier!“ Ach und ich würde nur unqualifiziert mit meinen blöden Einkaufstüten durchs Bild laufen – verstehe, ein Dankeschön! „Dauert auch nur ein paar Minuten!“

Nun stand ich da und wartete vor der imaginären Ampel, auf dass sie endlich auf grün sprang. Einen Piloten, für RTL und dafür bauen die über Nacht nen Dönerladen – unglaublich, innerhalb weniger Stunden, um dann für ein ganzes Wochenende einen ganzen Wohnblock zu illuminieren…

Keine Tags gefunden

Imvu

Imvu ? Ich gebe zu, bis eben gerade konnte ich mit dem Namen auch überhaupt nichts anfangen. Imvu ist ein 3d Messanger, der nach den ersten Minuten Test echt witzig aussieht. Man kann sich kostenlos ein eigenes teilweise Individuelles Avatar erstellen lassen, um ihn/sie dann im Chat mit anderen einzusetzen.

Flirten, streiten, boxen, einfach nur quatschen oder shoppen für den Character, die 3D Welt von Imvu sieht ganz witzig aus. Da sitzt er nun, der HerrTimo im Buckstars Cafe.

NACHTRAG:

WIE IN DEN KOMMENTAREN UNTEN ERSICHTLICH IST DIES HIER NICHT DIE SUPPORTSEITE VON IMVU! ICH KANN UND WILL MICH NICHT MIT IMMER DEM GLEICHEN PROBLEM BESCHÄFTIGEN. ICH HABE DAS TOOL AUCH NUR EINMAL AUSGETESTET.

WENN DU HILFE BRAUCHST, SOLLTEST DU ES HIER BEI DER DEUTSCHEN FANPAGE VERSUCHEN.

TUT MIR LEID, ABER ICH WERDE DIE KOMMENTARE HIER JETZT SCHLIEßEN.



Herr Timo erzählt Nummer 26

Meine Woche und der Raetselkram

Direktdownload

Mp3, 10:02min, 7,06Mb


Musik von Minni The Moocher .

Kein DSL? Trotzdem Herr Timo anhören - 0931 66399 1526 zum Festnetzpreis :)

Keine Tags gefunden

Pergamonmuseum

Schon etwas länger her aber eben habe ich mal wieder meine Sevenload Galerie weiter gefüllt… (klick aufs Bild)

Keine Tags gefunden

Casino Royale

Leute, ich habe wirklich noch nie eine dermaßen coole Sau auf der Leinwand sehen dürfen wie den neuen Sir James Bond. Ja, er hat den Titel verdient, nein, keine Doppelnull, weil schlecht und nichts auf dem Kasten. Ich habe mich wirklich geirrt – er ist der absolute Hammer. Die Bondwiedergeburt in Gestalt als Daniel Craig ist geglückt und wir dürfen auf 2008 gespannt sein!

Gleich zu Beginn wird der alteingesessene Bondfanatiker mit dem krassen Rollenwechsel zu Recht kommen müssen, mit dem auch ich mich wirklich etwas schwer getan habe! Bond erscheint als Killer, als eiskalte Maschine, die ihren Gegner einfach mal fix ausknipst, wenn er muss. Eine Szene in schwarz-weiß, sie spielt in Prag. Die düstere Stimmung erinnert fast an „Sin City“ und Bond erklärt seinem bald toten Gegner, warum er den Doppelnullstatus erreichen wird.

Im weiteren Filmverlauf wird diese Metamorphose vom eleganten Dobermann zu Teilen einer Bulldogge durch die unglaublichen Aktionszenen untermauert. Krisengebiete in Afrika und die unglaubliche Verfolgungsjagd auf Madagaskar, in der die Kampfdogge Bond gegen einen eleganten Urban-Power-Walker antreten muss. Sehr schön anzusehen, der Terrorist gleitet elegant durch ein Fenster, Bond läuft einfach durch die Wand! Er tötet mit seinen bloßen Händen und das mit einer bisher nicht verwendeten Art von Brutalität.

Willst Du mehr? ‘Casino Royale’