Archiv f�r März, 2007

Le Grand Ballon

Ein paar Bilder vom letzten Wochenende sind jetzt bei Sevenload .



Zoobesuch

(klick macht groß)

Ich kenn ja Sylt oder teure Skigebiete in den Dolomiten. Ich hab schon Neureiche zu Hauf gesehen, wie sie mit ihrem vermeidlich unerschöpflichen Vorrat an Kohle um sich schmeißen, rumprollen und die dicke ihrer kleinen Eier mit allem, was gut und teuer ist zu vergrößern versuchen.

Ist ok. Wenn ihr die Kohle habt, macht es. Ich will hier jetzt nicht den Eindruck erwecken, dass ich neidisch wäre, hätten doch genau die eben Benannten ihr erbärmliches Ziel erreicht: Aufmerksamkeit durch Geldzeigen erlangen… shit… haben sie ja…

Frau Jane und meine Wenigkeit waren letzte Woche in Baden-Baden. Heiliger Schiss! Die gehen ab die Leute, das wollt ihr euch gar nicht vorstellen. Man fährt keinen Porsche mehr, nein auch keinen dicken Beamer. Nein, erst ab Jaguar, Bentley oder Maybach wird gecruised und dann aber richtig. Gewöhnungsbedürftig? Ne, ist schon ok, macht euch nur zum Affen. Ich nehme mal einen kleinen Beispielhärtefall:

Ein schwarzer BMW X5 mit dezent gehaltenen 24 Zöllern auf Hochglanz rollt langsam die Fußgängerzone entlang. Fenster runter, Warnblinklicht an und Mucke auf die „ich bin nicht mehr 18 und fahr auch keinen Golf mehr, allerdings muss ich doch unbedingt meine Schwanzverlängerung in deine Fresse halten“- Lautstärke aufgedreht, rollen die Pferdestärken dahin…

Vor einem Kaffee hält das Prachtstück, die Sonne lässt ihr gesamtes Lichtspektrum schön in dem frisch polierten Lack widerspiegeln. Dann öffnet sich endlich die Fahrertür und er steigt aus.

Nennen wir ihn doch Mongo. Mongo trägt eine topmodische Karotte von Armani, die an seinen Knöcheln wunderbar mit den braunen Lederschüchen harmoniert. Am oberen Rand der knackigen Beinverkleidung steckt sein hellblaues Designerhemd akkurat im Hosenbund, sein Lacoste-Pullover ist lässig über die Schultern geworfen und mit den Ärmeln elegant vor der Brust verknotet. Innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde hat er auch schon seine geamte Fresse hinter seiner dezent kleinen Guccibrille versteckt und streicht sich noch mal schnell durch die halblangen und fettig nach hinten gewichsten Haare. Welch ein Auftritt, danke Mongo!

Lässig schlendert er die zwei Schritte bis zum Tisch, wo seine Schickifreunde erstmal mit Küsschen links, Küsschen rechts markiert werden, damit er sich anschließend mit einem Prosecco in der Mittagssonne, wie der Sonnenkönig höchstpersönlich aufführen kann. Ach und diese natürliche Toasterbräune habe ich ja noch vergessen, wunderschön…

Baden-Baden ist wirklich einen Besuch wert. Ein bisschen Architektur, Berge, Ruhe, Zoo, jede Menge Kohle und ein McDonalds in Marmor!




Täglich frisch

Ich hab mir ja vorgenommen, jetzt täglich meine Hackfresse am Morgen zu posten. Ursprünglich sollte als Plattform selbstverständlich Sevenload dienen. Nur leider hat der widgetsüchtige kein Spielzeug für Sevenload gefunden, was mir in der Seitenleiste das neuste Bild einer Kategorie anzeigt…

Also doch wieder Flickr ! Natürlich nur als temporäre Notlösung Flickr :D




Noch 15 Tage

15 ist nicht mehr viel, im Vergleich zu sieben Monaten…




Noch 16 Tage

:D




Hatte ich eigentlich?

Schon mal ein Wort über Andy McKee verloren? Nein? Worte?

Worte können den einfach nicht beschreiben… Ihr müsst es hören, Boxen laut, zurücklehnen und genießen!

Sorry ich bin einfach zu müde zum Schreiben, deshalb zwei hintereinander.








Extreme Bomb Surfing

Ja, wenn man keine Wellen hat, baut man sich welche…






Aufgeräumt

Wohnung aufgeräumt, Küche aufgeräumt, Kleiderschrank aufgeräumt, Pc im Wohnzimmer aufgeräumt, Rechner hier aufgeräumt, Schreibtisch aufgeräumt, Blogroll aufgeräumt…

Jetzt schnell schlafen und Gedanken im Kopf aufräumen - Gute Nacht!




Desktop Nummer 6

(klick macht groß)

Der Style heißt SlanXp 2.0 und das Hintergrundbild ist hier zu finden.




500!!!

OMG! Dies hier ist kein Geringerer als der Beitrag mit der Nummer 500 , in Worten: FÜNFHUNDERT!!!

Jaja, der 24. August 2005 ist wirklich ne Weile her. Krass, seit 588 Tagen . Am Anfang wollte ich nur mal aus Langeweile ausprobieren, ob mir das Schreiben Spaß machen könnte. Der Dani hatte sich nen Blog gebaut und mir davon erzählt. “Gut,” schoss es mir durch die Gyri, “das probiere ich auch mal!”

Nun sind es 500 Beiträge, die mit 2,255 Kommentaren belohnt wurden - DANKE dafür!!! Es wurde mehr und mehr zur Sucht, die Besucher wurden mehr, die Feeds öfter gelesen und ich werde mittlerweile völlig nervös und erleide Massen an Hyperhydroseanfällen, wenn ich ein paar Tage nicht auf meiner Heimatseite gewesen bin!

Doch was gefällt mir an der Schreiberei?

Zunächst einmal ist es das Schreiben an sich – ich denke, ich bin zweifelsfrei ein etwas extrovertierter Mensch, der sich gerne mitteilt, außerdem tut es oft einfach nur gut, seine Gedanken durch das Tippen aktiv zu verarbeiten, (was mach ich mir denn bloß gleich zu Essen? Vorschläge?) Dampf abzulassen oder einfach nur mal Spaß zu haben.

Dann ist da ja dieses gemeinschaftliche – mal ohne Spaß – ohne Kommentare und andere Bloggerinnen und Blogger würde es nur halb so viel Freude bereiten. Ich habe in den 588 Tagen eine kleine Menge an wirklich besonders netten Menschen kennen lernen dürfen!

Aber diese Gründe kennt ihr ja schon :

Ich blogge, weil es mir Spaß macht, zu schreiben. Ja, jeder hat ein Blog! Und? Jeder hat auch Bücher im Schrank, jeder hat auch ein Telefon! Wird das deshalb auch langweilig und uncool? Das Internet bietet Chancen! Jeder hat die Möglichkeit, sich zu äußern…

Deshalb wird hier jetzt nicht weiter schleimerisch und tränendrüsig über dieses unglaubliche Plus an Lebensgefühl philosophiert sondern schlicht und einfach weiter gebloggert! Bleibt hier, kommt bitte wieder - es tut gut, dass ihr den Shit hier lest!




Noch 17 Tage

:D




Herr Timo jetzt täglich frisch

Drüben, da bei Sevenload hab ich eben ein neues Album aufgemacht: “ Die tägliche Portion Herr Timo

Ich weiß, ist alt! Ich finds trotzdem witzig und mir ist gerade danach. Mal sehen wie lange ich durchhalte!

Keine Tags gefunden

Vergessen

(klick macht groß)

Tja, da ist mir die Toastpackung wohl hinter den Kühlschrank gefallen. Ich wußte nicht, dass man den gesamten Toast in schönem grün erstrahlen lassen kann - ziemlich krass!




Twitterboom

Ja, es boomt und zwar gewaltig! So sehr, dass meine Seitenleiste schlanke 1000 gefühlte Minuten zum Laden braucht, weil ich die “Kurzmitteilung” mit eingebaut habe. Schade eigentlich, hat mir das kleine Tool doch bisher echt Spaß gemacht…

Ich weiß, ihr findet das alle albern und lasst es lieber sein - aber hat trotzdem schon jemand einen vernünftigen Standalone Client für Twitter gefunden? Ich hab bisher Twiteroo verwende, nur lahmt der langsam wirklich und man kann ihn auch leider nicht minimieren.

Der Rest am Tool ist echt praktisch. Wie ein Instant Messanger aufgebaut hat der Anwender im oberen Teil des Fensters die neusten Nachrichten aus dem Kreis der Auserwählten und unten natürlich ein Eingabefeld, in das er die 160 140 Zeichen reinhacken kann…

So also kennt jemand einen schöneren Client?




Ein Hallo

Ab dem Wochenende geht’s hier wieder los - versprochen! Meine Famulatur ist dann vorbei und ich werde aufgrund der rapiden Schlafzunahme endlich wieder zu geistigen Ergüssen kommen!

Ich werd euch dann auch mal ein bisschen von der Famulatur und den vielen Nadeln, die ich während dieser vier Wochen in viele Menschen gesteckt habe, erzählen… Doch momentan bin ich einfach nur zu müde. Ich rauche übrigens immer noch nicht und bin auch noch fleißig am Laufen! Noch nicht so weit, wie dieser Herr hier und auch lange nicht so schnell wie dieser hier aber Jungens - ich komme - macht euch drauf gefasst :)

Zehn Kilometer klappen immerhin schon unter einer Stunde und der Kampf wird weiter gehen!!!

Bis zum Wochenende empfehle ich euch noch eine kleine Zwischendurchlektüre;

Bei Ollis Hirnkino könnt ihr in kurzen Emailposts seine Reise quer über den Erdball mitlesen. Momentan ist er in New York und jettet dann rüber zur Westküste, um danach… ach lest einfach selbst…

Also denn… ich freu mich auf euch!




Herr-Timo.de

Tschakka!!!!

Ihr glaubt nicht, wie dermaßen meine Augen eben gerade aus den Höhlen gepurzelt sind! Da komm ich nach 10 Kilometern Schwitzen nach Hause und schmeiß das Multimediamoped schnell mal zum Lala hören an, klicke zack, durch Zufall noch mal auf meinen RSS Reader und harre der Dinge.

Normalerweise sollte ich jetzt unter der Dusche stehen und mir die Laufspuren vom Körper waschen aber das, was jetzt kommt, ist so geil, das muss vorher erzählt werden:

Die Feeds aktualisieren so langsam und irgendwie schießen mir zwei Überschriften gleich ins Auge: “ Es gibt Blogger ” und “ herr-timo.de jetzt in Freiheit “.

Und wisst ihr, was an diesen beiden Beiträgen komisch ist? Sie berichten über die gleiche MEGA LECKERE SACHE!!!! Sie verlinken auf diese Seite:

http://www.herr-timo.de

Einige von euch werden sich vielleicht noch an den mittlerweile doppelten Domainraub erinnern - es ging heiß her (wer nicht, kann es dann dort alles nachlesen).

Doch jetzt haben vier edle Herren, die von mir höchstpersönlich von heute an zu MEINEN PERSÖNLICHEN HELDEN erklärt werden das Ruder rumgerissen und herr-timo.de nach Hause geholt.

Die edlen Ritter der Stunde sind:

Daniel

Markus

Matthias und

Daniel

JUNGS IHR SEID DIE GRÖßTEN!!! 1000 DANKESCHÖNS - ich bin megaglücklich!!!




Fehler… sind menschlich?

Hallo ,

Ich bin es mal wieder. Dein Freund, . Du erinnerst Dich doch bestimmt an mich, oder? Ich bin derjenige, der Dir immer so nett und gut zuredet und stolz auf Dich ist, wenn Du ausnahmsweise mal einen Geistesblitz bekommst. Ehrlich gesagt, hätte ich es niemals für möglich gehalten, , dass ich Dich mal so etwas sagen hören würde:




Schön , gut. “one small step for man, …”



Feed

Mir ist gerade bei Netvibes aufgefallen, dass mein Feed nicht mehr richtig aktualisiert. Hmm… eigentlich sagt Feedburner, dass das nicht hätte passieren sollen, weil die den ja quasi umleiten… Also, wer Probleme hat, einfach oben neu abonnieren…




Heute hier morgen da

Komisches Gefühl… gestern Morgen noch gestresst –weil mal wieder verschlafen – viel zu spät zur Arbeit gekommen. Auf dem Weg noch zum (hoffentlich nun wirklich) letzten Mal beim Zahnklempner vorbei, die Tasche unterm Arm und die Vorfreude im Kopf.

Bei der Arbeit, den ersten frischen Herzinfarkt im EKG gefunden, fix noch Blut abgezapft und per Boten ins Labor gebeamt. Ich hoffe mal, dass alles gutgegangen ist!

Dann auch schon los zur Bruchbude zum Hauptbahnhof… meinen Zug erwischen.

Zum ersten Mal in meinem Leben im Nichtraucher einen Platz reserviert und dort auch sechseinhalb Stunden tapfer ausgehalten. Obwohl es mir gestern zugegebener Maßen wirklich mal schwer gefallen ist. Ich weiß nicht genau wieso?! Ich kann’s mir auch nicht erklären, vielleicht weil ich mich gefreut habe, wie ein Pilz? Wie ein Fünfjähriger, der Weihnachten seine erste Carrerabahn unterm Tannebaum findet. Vielleicht, weil mein blödes Hirn es anders gewohnt war?! Keinen Plan, war nicht leicht aber durchgehalten hab ich! Ach ja Zug - Liebe DB - ich finds ja auch toll, dass ihr eure ICEs immer weiterentwickelt, Platzoptimierung, leiser und vieles mehr - aber hat schon mal einer von euren Entwicklern für länger als Sechs Stunden auf den Sitzen der neusten Generation verbracht? Soll ich euch was sagen: NEIN! Weil die sonst nicht so verdammt hart wären, die Scheißdinger!

Ja und dann stand sie da – nach drei Monaten, dass erste Mal, dass wir uns wieder in die Arme nahmen :D (diesmal hab ich mich gefühlt wie…wie ein Zwangsneurotiker, der in einen Raum aus kleinen Mosaikkaros kommt – so sehr komplett und erfüllt, wie ein… wie der Fünfjährige, der ne ganze Sporthalle mit Carrerabahnen bekommt… naja, ihr wisst schon )

Nun ist Frau Lehrerin ihre Schüler quälen und ich sitze hier und bin glücklich! Bald darf ich sie wieder mit nach Hause nehmen…

Das Einzige, was mich echt nervt ist die Tatsache, dass es immer, wenn ich hier zu Besuch bin, regnen muss – blöde Scheiße!

Keine Tags gefunden

Frühlingsanfang

Ja, dieses Bild ist eben gerade auf dem Weg nach Hause entstanden!




Pages: 1 2 3 Next