Archiv f�r November, 2007

Free Rainer

Letzte Woche waren wir endlich mal wieder im , Madame hat den Film ausgesucht und Herr Timo sich vorher nicht ein Stück informiert. Alles, was ich wusste war, das Moritz Bleibtreu die Hauptrolle spielt. Gut, dachte ich mir, den Moritz find ich gut, also Bierchen besorgt und ab ging’s auf die Sessel.

Sicherlich die ist etwas idealistisch und träumerisch gestaltet: Ein kleiner Medienguru, der die Republik mit seinen Formaten verzombit bis alle nur noch des Schnullerlutschens fähig sind, wird in einen Autounfall verwickelt, lernt dadurch eine echt süße und aufgeweckte Lady kennen mit der er gemeinsam, durch einige andere unterstützt, die Fernsehquoten so manipuliert, dass fortan nur noch anspruchsvolles Fernsehen gemacht wird.

Aber (ja jetzt kommt es)

Alleine die Anfangsszene lohnt den Kinobesuch: Moritz - geile Sau - Bleibtreu heizt Mitte mit seinem Jaguar kaputt, derweil er innerhalb einer Minute eine Flasche Wodka und zwei Gramm Koks weghaut. Im Hintergrund läuft “Anger” von „Downset“, die wohl eine der bekanntesten New Yorker Crossoverbands aus den Neunzigern gewesen sein dürften.

Alles in einer Art und Weise verpackt, wie ich Aktion liebe. Schnelle Schnitte, viele Perspektivwechsel und halt Moritz, der abgeht, wie der Papst auf einer Atheistentagung.

Wundervolles Ding und eben einen Besuch wert! Spannung, Witz und eine schön im Hintergrund gehaltene Liebesgeschichte – doch nun genug der Worte, lasset die Bilder sprechen:



Link: sevenload.com

Nachtrag:
Die wirklich gut spielende süße Schauspielerin an seiner Seite ist übrigens Elsa Sophie Gambard, die in diesem Film ein wirklich vielversprechendes Dèbut geliefert hat.

deutscher Film , Free Rainer ,


Ein Schrank…

Endlich, der Tag ist gekommen und wir sind nun stolze Besitzer eines neuen Schrankes. Nein, nicht irgendein standard-ich-bin-hässlich-aber-praktisch Schrank. Es ist ein ganz besonderer, er hat sogar einen Stecker, den man in eine genormte Steckdose stecken kann.

Ein Schrank, der uns weiter bringt, der einen kleinen Teil des Reststudentenlebens zu Grabe tragen wird. Nicht aus Holz, nein, der ist aus Plaste und Metal - ja, ich weiß, ich verlasse meine hochdeutsche “Ich spreche wie ihr schreibt” Angewohnheiten, wenn ich das Wort Plaste für das hochdeutsche Synonym Plastik verwende  :???: - doch zurück zum Schrank: Dann sind da natürlich noch zwei Schläuche dran…

Ein Schrank zum Geschirr reinstellen und sauber wieder rausnehmen, ich bin glücklich, Jungs und Mädels und Frau Jane ebenfalls. Was wir an Zeit einsparen werden, weniger Stress und eine stets aufgeräumte Küche. So eine geile Sau die Sau!

Nun gut, sie hat keine Rundungen, sie ist eher eckig und kantig, aber bekanntlich sind es ja die inneren Werte, die zählen. Und dementsprechend haben wir sie mit nach Hause genommen, die Praktische, für eine Dreierbeziehung. Sie, sie hat jeden Tag was sie braucht und wir, die doppelte Zeit, die wir endlich mal wieder benötigen.




Das erste Drittel

Man man, das ging echt schnell. Ein drittel des praktischen Jahres geht heute vorbei und ab Montag kommt der Wechsel aus der Unfallchirurgie in die Innere .
War wirklich eindrucksvoll und praegend diese Zeit im Op! Knochen, Knochen ind nochmals Knochen haben mich begleitet und mir gezeigt, dass ich hoechstwahrscheinlich hier bleiben moechte!
Bin gespannt wo es Montag hingehen wird… Vielleicht bleibt auch etwas mehr Zeit fuer diesen Spass hier :) stay tuned



Trackbackspam

Hat einer ne Idee warum mein Akismed die Trackbackspamscheisse nicht erwischt? Ziemlich in der letzten Zeit!




Berlin am 28.11.2007




Chillout Music




Die Grünen

Ich gebe zu: ich habe sie noch nie gewählt! Wahrscheinlich hätte ich bis vor kurzem noch nicht mal drüber nachgedacht es zu tun, selbst Frau Jane ist gewiss davon überzeugt, dass ich das niemals tun würde…

Aber in einem momentan für mich (und auch euch eigentlich? Oder - selbst für genau DICH) sehr brisanten Thema auf dem Gebiet der ach so geliebten Innen- und Sicherheits- und Irrsinnspolitik sind genau sie es, die es aussprechen , die sich offen bekennen und der Koalition sagen, was sie da gerade verbrechen mit ihren leichten und lockeren Reformen zum Umgang mit der persönlichen Privatssphäre eines jeden von uns und dass Madame und ihre Schergen scheinbar vergessen, dass Im Grundgesetz ganz vorne so ein paar Zeilen Kleingedrucktes zu finden sind!

Ihr kennt meine Meinung, ihr kennt eure, macht wat ihr für richtig haltet, nur denkt vorher, genau wie ich, noch mehr über die Entscheidung nach bevor wir das nächste Mal an die Wahlurnen gehen.

Denn bei der falschen Entscheidung können wir dann auch langsam anfangen, die Urnen im anderen, wörtlichen Sinne zu gebrauchen und unsere in ihnen zu Grabe tragen.

Gute Nacht.

via Spreeblick




Schwaenze

Warum nur denken sich manche Vollspaten, dass laute Stampfmucke um diese Zeit auf dem Weg zur Arbeit (Parkplatz neben unserem ) ihre Schwaenze groesser wirken laesst?
Sorry Jungens - der waechst nicht mehr!

Keine Tags gefunden

Eine eigene Welt

Bei der saumäßigen Kälte da draußen, ist mir gerade Mal aufgefallen, wie angenehm so ein eigenes kleines Universum namens doch sein kann, angenehm temporär - eine ganz kurze Zeit lang… doch wie lange?

Charite bedeutet vom Namen her ja „die Barmherzigkeit“ und so fühlt man sich dann doch endlich auch mal behandelt. Mir graust es alleine bei dem daran, draußen in der nun leider doch wieder viel zu grauen und stürmigen Stadt, in all den Häuserschluchten, zwischen all den grausig dreinblickenden Gestalten herumzuirren und mich irgendwie der automatisiert daherlaufenden Masse anzugleichen.

“Hier ist es schön, 365 Tage im Jahr die gleiche exakte Temperatur, man kommt im Dunkeln, man geht im Dunkeln. In den langen Fluren kann man sich gar gänzlich verlieren, jedem Bezug zu Raum und Zeit verlustig werden und einfach nur ein Teil dieses einnehmenden Gebäudes werden. Man lebt, man denkt, isst manchmal, hetzt und pflegt, heilt und gedeiht hier, egal was draußen auch kommen mag. ”

Einige der hier rumlaufenden Menschen scheinen tatsächlich so zu denken, so eingenommen zu sein. Ein eigener kleiner Kosmos, in dem man schnell wie in einem schwarzen Loch untergehen und sich nicht mehr losreißen kann…

Ich wehre mich, schaffe es immer wieder mich zu entreißen, meiner Liebe, meinen Freunde und meinen Freuden außerhalb einen höheren Stellenwert zu geben. Frei zu sein und sich doch zu freuen, hier endlich am Abend wieder raus zukommen…

Doch wie lange noch? Kann man das Ewig schaffen? Sicherlich muss man sich zuerst überlegen, ob man überhaupt eine lange Zeit in solch einem Paralleluniversum existieren möchte. Ich wohl nicht, denn irgendwann verliert jeder den Halt unter den wackelnden Füßen und wird unweigerlich mitgerissen…

Man braucht Alternativen. Ein kleineres, peripheres , weniger Stress, weniger Sog. Nicht schön zu sehen, wie die Menschen hier verbraucht werden, immer fertiger Aussehen und sich nichtmal drüber aufregen!



Hallo Angela

ich freue mich sehr, einmal direkt zu Ihnen sprechen zu können. Ich denke, Sie dürften für mein Anliegen genau die richtige Person sein, als Oberste des Landes sozusagen.

Liebe Frau Kanzlerin, sie haben da Leute bei sich in Ihrer Regierung, die gerade eine sehr gefährliche Idee der amerikanischen Regierung, meines Freundes , übernehmen und fleißig umsetzen. Ich werde jetzt einfach mal Klartext mit Ihnen sprechen, werte Frau Kanzlerin:

Das moderne Leben 2.0?!

Ich könnte ausrasten, wenn ich sehe, was hier zur Zeit in unserem Lande passiert. Da dürfen wir zum Beispiel zusehen wie ihr Kabinett schön nach amerikanischen “Patriot Act”-Vorbild erst Angst schürt - Angst vor Terror, Angst vor dem Peak Oil , Angst vor der Vogelgrippe und Angst vor dem Gammelfleisch, um anschließend mal ganz fix das Grundprinzip der leichter untergraben zu können. Schließlich kommt das ja dem Neoliberalismus à l’ américaine sehr entgegen. Sicher, eins muss man all den schlauen Köpfchen ja zugestehen, nämlich ihre ganz große Leistung, endlich eingesehen zu haben, dass es mit der Kimaverschmutzung und dem sinnlosen Verbraten unserer Ressourcen nicht ewig wird weitergehen können.

In den Achtzigern sind die Krawalle des ersten “ Ersten Mai ” schon wegen der damaligen Volkszählung entstanden, dass wissen wir alle - und was ist heute?

Dem Rechtsausschuss des Bundesrates geht der vom Bundestag vor zwei Wochen beschlossene Gesetzesentwurf zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung nicht weit genug. Vor allem bei den Bestimmungen zum Zugriff auf die demnach sechs Monate verdachtsunabhängig aufzubewahrenden Verbindungsdaten, die das Parlament bereits deutlich gegenüber den EU-Vorgaben zur Vorratsdatenspeicherung ausdehnte, sieht das federführende Gremium der Länderkammer noch Korrekturbedarf. So sollen die Länderchefs bei der Plenarsitzung am kommenden Freitag eine Entschließung (PDF-Datei) fassen, wonach auch Rechteinhabern zur zivilrechtlichen Verfolgung etwa von Urheberrechtsverletzungen Zugang zu den Datenbergen zu gewähren ist.

Heute schauen wir, die Bürger Ihres Landes, einfach nur zu, wie die eines jeden Bürgers zu Grabe getragen werden. Eine schöne “Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung” haben sie da beschlossen - hört sich auch richtig gut an der Name! Und nun bekommen Stück für Stück immer mehr Institutionen gleich auch den Schlüssel für den ach so sicheren Tresor, in dem unsere Telefonate, Emails und sonstige moderne Austausche liegen.

Kotzen könnte ich… Frau Kanzlerin, kotzen könnte ich!

heise.de , entdeckt bei Jeriko




Ticks

Viele Leute haben einen. Die einen zwinkern mit eine Frequenz von 100 Schlägen in der Minute, die anderen müssen immer aufräumen, wieder andere achten darauf, dass sie bei Pflastersteinen immer auf die Steine und nicht auf die Fülllinien dazwischen treten.

Ist euch aber schonmal der penetrante Tick des Herren “ichboxegegenfrauen” “fahreautoszuschrott” oder “lassemichzumturmspringenherausfordern” aufgefallen? Bei seiner aktuellen Musik-nicht-casting-Show ist er ordentlich ausgeprägt. Jedes Mal, wenn der Herr nervös zu sein scheint, zieht er nach jedem Satz seine Spucke aus dem Wundwinkel in den Mund zurück - checkt ihr wieder nicht?! Mach ich euch vor:

Und wenn man einmal angefangen hat darauf zu achten, kann man auf nichts anderes mehr hören!




Teeth

Beim Auffrischen meiner Blogroll habe ich gerade einen echt… ja… hmm… weiß nicht.. krassen Trailer gefunden. Aber bitte, überzeugt euch selbst .

Bin mir nicht sicher, ob der Film sinnbefreit, lustig, thrillerhaft oder einfach nur arm ist.

Es geht bei Teeth wohl um eine Frau mit einer Vagina Dentata. Bei einer Vagina handelt es sich um das primäre Geschlechtsmerkmal der Frau, welches in diesem Film wohl mit Zähnen ausgestattet ist…

Jaja, ihr lacht. Nur leider ist dieser Mythos eine , die schon seit Ewigkeiten durch die Weltgeschichte irrt. Zum einen als Stichwort bei der Kastrationsangst der Männer, was auch einfach nur als ein Teil der sexuellen Frustration oder gar dem Geschlechterkampf allgemein angesehen werden kann und zum anderen bei der Erforschung der menschlichen Fortpflanzung, bei der nämlich noch nicht sehr lange Einheit herrscht.

Die Gelehrten der Antike beispielsweise sind sogar mal davon ausgegangen, dass die Klitoris der Frau, wie der Penis des Mannes Samenzellen produziere und beide Samensorten zusammen für die Entstehung neuen Lebens verantwortlich seien.

Gestern Abend lief bei Arte der Themenabend zur Masturbation . Bei dem diese Geschichten und andere skurrile Tatsachen besprochen wurden - sehr aufschlussreich. Ich habe leider nicht raus finden können, ob es eine Wiederholung geben wird, wenn ja, solltet ihr sie euch ansehen!




Jetzt mal anders: Style statt Inhalt

So… nun endlich ist es geschafft. Ich hab mir endlich ein ausgesucht und bin dabei geblieben, hab es noch ein klein wenig mehr nach dem Gusto des Herrn Timo verändert und nun endlich, heute, am 24.11.2007 wird Herr-Timo.de in die neue Version 0.23e gehen.

Bei dem muss ich allerdings gestehen, dass ich da aber auch eine traumhafte Vorlage von Jeriko bekommen habe, weshalb an diesen Herren hier und jetzt auch noch einmal ein dickes Dankeschön geht. Ach und die TagCloudidee - ganz unte, die hab ich vom Geburtstagskind gemopst…
Jetzt bin ich gespannt was ihr sagt Jungens und Mädels…

Nachtrag:

So, nun also nur für Herrn Matthias auch in 1024×768px zu bewundern :D



Notiz an mich selbst

Erstens sollte ich das naechste mal meinen Thermobecher, den ich mit leckerem Kaffee gefuellt habe auch einfach mal mitnemen… Schmeckt einfach besser und wuerde mich wahrscheinlich sogar wachmachen!
Und zweitens nehme ich mir ganz fest vor beim naechsten mal Laufen gehen dies auch im freien Oberkoerper zu machen. Genau wie der Typ gerade. Alle Blicke auf sich ziehend schoen bei fuenf Grad und Regen an der Schoenhauser Allee lang lufen - muss der Kick sein.
Vielleicht kann ich auch einfach am Montag nackt zur Arbeit laufen, dann kann ich auch meinen Kaffee wieder vergessen…



Berlin am 22.11.2007




Guten Morgen

Ein schoener Morgen beginnt fuer mich mit Ruhe, einem heissen Kaffee und leiser plaenkelnder Musik…
Mein Morgen hingegen beginnt mit Knieschmerzen, einem leeren Etwas wo normalerweise mein Geld sein sollte, einem Geldautomaten, der mir 100 statt 10 Euro ausspuckt - bei eigentlich nicht wirklich vollem Konto und einer verpassten Bahn.
Ist heute Freitag und der 13.?

Keine Tags gefunden

Nun also doch: Inhalt statt Design

Nun gut… ich gebe auf, fürs erste.  Hat jemand ein tolles über? Ich übernehme die , sagen wir Urlaubsvertretung? So bis ihr es wiederhaben wollt? Vielleicht hat ja i-jeriko ein altes über? Das weiße war sehr leckerst! Ach und übrigens war Dein Blog auch ziemlich lecker - Kollege - echt Schade drum!

Was ist denn noch so in der Welt passiert am heutigen Tage?

Also in meiner Welt lief der Tag in der Unfallchirurgie mal recht locker ab, der Herr war sogar schon um vier zu Hause! Ein seltener Luxus ist sowas geworden, im Hellen nach Hause… wundervoll. Nur für zwei kurze Operationen musste der PiJay die Haken halten und denne: Kaffee, Kippchen und einfach mal chillen, mitten in der Woche. Chillen, oh ja, dabei sollte ich doch eigentlich im Labor sitzen und fleissich meine Dokarbeit schaukeln, statt hier etwas anderes!

Lecker, wo wir gerade dabei sind - Burger, Burger selbst gemacht, von dem Herrn persönlich - ich muss weg!



Ein neues Theme

… gibts immer noch nicht. Ich kotze langsam wirklich, tausend angefangen und keines kann mich so überzeugen, dass ich dranbleibe… vielleicht heute?

DEFINITIV HEUTE NICHT MEHR! GRRRRR… :evil:




Viigo für Windows Mobile

Ich hab mir gerade den neuen kostenlosen Reader Viigo für alle Pocket PCs von Microsoft mal angeschaut - nettes Ding.

Klein (unter 500kb), schnell und übersichtlich kann er alles an Feeds verwalten, was das Internetjunkherz begehren möchte. Vorinstalliert sind schon einige Feeds dabei und in null komma nöschts hat man auch seine eigenen zugefügt. Es gibt eine automatische Aktualisierungsfunktion und die Möglichkeit alle Feeds auch einzeln per Klick zu aktualisieren.

Im Endeffekt ist es noch kein wirklicher Ersatz für Netvibes , da die mit der mobilen Version auf jeden Fall das Näschen ganz weit vorne haben.

Ich wollt nur mal loswerden, dass man sich det Ding mal anschauen kann - kost ja nöschts und draußen ist auch mal viel zu kalt und ungemütlich…




Update…

hab gerade gesehen, dass ich Ewigkeiten kein Update mehr gemacht habe… hoffentlich bis gleich in 2.3.1 !




Pages: 1 2 Next