Archiv f�r Januar, 2008

Das Konzertfieber

Ich kann mich langsam gar nicht mehr entscheiden, wo ich zuerst hingehen soll. Gerade habe ich einen Anruf bekommen, dass Jimmy eat World nächsten Donnerstag hier in spielen und… jepp, ich kann nicht anders - auch die Jungens müssen gesehen werden!

Alternative , Jimmy eat World , ,


Hurricane 2008

Da ist mir doch gerade mal was aufgefallen:

So ne komische Karte auf der steht und auf der noch ein viel komischerer Vermerk mit so drei Buchstaben: V I und nen P drauf ist, das ist, glaube ich, schon was ziemlich leckeres…

Na gut, dann schau ich mir die halt zweimal an und die Beatsteaks und Millencolin und NOFX und und und

MUAHAHAHAHAHAHAH




LastFM Neuheiten

Da habe ich doch gerade lesen dürfen, dass es bei LastFM ab jetzt auch die Möglichkeit geben soll, direkt und gezielt einzelne Songs und sogar ganze Alben bei Ihnen anhören zu können.

Nicht mehr nur - wie bisher - die Möglichkeit, die Playliste (also eine Radiostation) nach bestimmten Tag oder künstlerähnlichen Songs sortieren zu lassen - nein! Sie haben im, laut eigenen Aussagen größtem kostenlosen Musikangebot, nun auch die Möglichkeit eingeräumt, gezielt einen Interpreten und nur diesen hören zu können.

Ziemlich … werde ich zu Hause mal austesten - gibt es schon Erfahrungsberichte?

Ach, einen kleinen Haken gibt es bei der Sache wohl - jeder Song ist nur drei mal abspielbar, danach erscheint ein Aboangebot, damit sich die direkte Bezahlung an die Künstler und Plattenbosse auch in Zukunft wird leisten können.

ICH HOFFE NUR , dass das auch so bleibt und dieses geniale Angebot nicht gänzlich in die kommerzielle Richtung abrutschen wird!!!




Kalt

Beim “mal fix die Wohnung lueften, so schoen, kurz vorm Schlafen” sollte man nicht einschlafen und sich am naechsten Morgen ueber das Fruehstueck bei drei Grad wundern.
Ach und Zwiebeln und Knoblauch auf dem Fruehstuecksholzbrett schneiden ist auch nur etwas für echte Kerle…
Ansonsten: Mitte der Woche - durchhalten Jungens und Maedels… Bald geschafft!

Keine Tags gefunden

Herr Timo erzählt Nummer 35

Mal wieder Hallo sagen… für alle, die die anderen Folgen nochmal anhören möchten (ich weiß, NIEMAND :) ) auf jeden Fall gibt es ja links in der Seitenleiste den Podcastbutton… Hat Spass gemacht, endlich mal wieder zu erzählen!

Mp3, 11:20min, 5,3Mb; von Minni the Moocher



Großartig

Gut geht es mir!




I am Legend

Vorgestern endlich im angeschaut - Will Smith in “ I am Legend ”. Ja, was sage ich nur dazu?! Der fängt saugut an und endet schlecht - das würde ich in einem Satz sagen!

Aber nun mal ein Überblick:

Die Welt 2009, Krebsforscher haben das humane Masernvirus so umgemodded, dass es Krebs heilen kann und alle werden gerettet - soweit die Theorie. Ein Cut und drei Jahre später ist Will Smith, seines Zeichens berühmter Genetiker, der Einzige der in New York City überlebt hat… überlebt? Nun gut er scheint der Einzige zu sein, den das Virus nicht zu einem hirnlosen Mutanten verottet hat lassen und versucht nun, mit seiner Schäferhündin Sam zu überleben.

Tagsüber geht er mitten in der City jagen, sammelt Nahrung in verlassenen Wohnungen, versucht in der Videothek seines Vertrauens alle Filme von A bis Z anzusehen und heizt mit einem Mustang Chelby durch die Gegend. Nachts… versucht er zu überleben.

Ein Zombiefilm? Ja aber ein guter!

In einigen Passagen erinnert er mich schon an 28 Days und Weeks Later. Unglaubliche Schreckmomente und eine Mutantenherde die wirklich gelungen ist. Und sogar einen Anführer haben sie, was der Handlung einen kleinen Kick gibt, da wir Bad- und Goodguy direkt gegeneinander kämpfen sehen.

Will Smiths Handlungsstrang ist eine Talfahrt. Am Anfang geht es ihm gut. Er kommt klar, trainiert fleißig und rüstet sich gegen die Nachtsumherschleichenden. Doch dann beginnt der Abstieg, der in einem nichtwirklich Happyend den Boden erreicht.

Insgesamt ist es jedoch eine klare Empfehlung und deshalb will ich nicht zuviel verraten - wenn ihr auf dieses Genre steht,ist es eine Pflichtveranstaltung, bei der den Machern am Ende wohl leider das Geld und die Ideen ausgegangen sind!

, I am Legend ,



Waschmaschinenfest

USB Sticks mit den Materialien für Doktorarbeiten drauf, also der einzigen Kopie (haha) kann man offensichtlich bei 60° mit Lenor und Persil in einer Jeans waschen.

Gut, aufgeräumter ist er hinterher nicht aber funktionieren tut er  :lol:

Hardware , USB Stick



Der arabische Tee vom Schawarmamann

So, ich habe jetzt endlich nochmal bei dem Schawarmamann unseres Vertrauens nach der “Geheimmischung” des arabischen Tees gefragt.

Tee ist drinnen - soviel ist klar - dann ne kleine Hand voll Salbei und ein klitzekleines Bösschen Zimt dazu, das ganze für fünf Minuten oder länger ziehen lassen und ist die Kiste!

Nein, ich schreib das nicht auf, damit ihr das wissen dürft - es ist vielmehr für mich! Wenn ich also nicht nur vergessen sollte, wie der Tee gekocht wird, sondern auch, wo ich es aufgeschrieben habe - dann seid ihr hiermit verpflichtet, mich dran zu erinnern!

Dankeschön

Aufgeschrieben , , Rezept , Tee



Vorfreude

OMFG das wird sooooo geil!!!!

, In your Honor ,



Foo Fighters

Jeder hat Wünsche, Wünsche sind etwas schönes. Wünsche haben immer etwas mit Vorfreude zu tun und Vorfreude ist bekanntlich die schönste aller Freuden.

So habe natürlich auch ich meine Wünsche, einige, nicht sonderlich viele aber dafür schöne Wünsche und einer dieser ist gerade in Erfüllung gegangen.

Denn es ist soweit, der Tag wird kommen und Herr Timo wird schreiend, weinend, krächzend vor einer Riesenbühne in der Wuhlheide vor Dave Grohl und den anderen stehen. Ich werde mir die Seele aus dem Hals schreien, wenn die Foo Fighters eines ihrer zwei Deutschlandkonzerte in diesem Jahr in der Hauptstadt geben werden.

Soooo lange wollte ich sie schon sehen und nun gehts los - ICH FREUE MICH!!!!!



Klarheit

Räumliche Trennung, so über 700km zum Beispiel, kann einem unmissverständlich die Wichtigkeit zweier Personen vor Augen führen.

Ein komischer Vorbote des Endes der Studienzeit und mit diesem des Beginns der Arbeitszeit - eine Hardcorewoche gerödelt, geräumt und eingepackt und nun sind die ersten Zwei der Dicksten wech…

Ich brauch noch ein paar Tage, dann gehts weiter…

, Umzug



Gabelverbieger 2.0

Oh, der Herr Rob hat es auch gesehen , diese Ausgeburt des schlechten Geschmacks, Volksverarsche oder auch kurz gesagt den Müll, den uns der Fernsehsender auf der siebten Position unserer Fernbedienung gestern an den Latz geknallt hat.

Die privaten Sender motzen über die mangelnde Qualität der Öffentlich Rechtlichen? Alter! Liebe Fernsehmacher, bleibt doch mal eurem selbstverherrlichendem Motto treu und zeigt uns, dass ihr es loved uns zu entertainen und zwar nicht indem ihr ein sauschlechtes Format aus dem amerikanischen kauft!

Die Rede ist von “The next Uri Geller” und meine Augen haben im letzten Jahrzehnt nichts Peinlicheres im deutschen ertragen müssen. Wahnsinn, wie diese nicht Magier - weil sie ja alle ECHTE GANZ WIRKLICHE JA AUßERGEWÖHNLICHE KRÄFTE besitzen, uns in ihren Bann gezogen haben.

Da sieht man den Trick mit Megabart, bei dem der “Performer” die Gedanken des einen Helferlein auf die Beine, die Titten, äh ich meine den Kopf der Madame Sonja Kraus übertragen kann. Oder wie ein Metalgruftbergsteigerledermantelmann mit seinem angetrauten Raben auf elbisch die Fragen ins Jenseits hellsehen und beantworten kann.

Oder den Samurai, der die Gefahr “sehen” kann, ohne die Augen zu benutzen, der einen GANZ NEUEN TRICK, etwas noch nie dagewesenes präsentiert - gut er hat sich bei seinem Hütchenspiel wenigstens nicht das Messer in die Hand gehauen, wie dieser Kollege hier:

Aber bitte?!

Doch dann, ja dann, dann kam mein Kotzanfall.

Da setzt sich doch so ein Typ in diese Show, lässt sich ein GANZ ECHTES EKG auf die Brust klatschen und schafft es doch tatsächlich sein Herz in die Asystolie zu befördern, für ZWANZIG SEKUNDEN?! Der Wahnsinn Keule, nicht nur, dass er in Sekundenabständen seine Herfrequenz um 20 Schläge pro Minute runterfährt, nein, er sackt in sich zusammen, die Macher der Show senden einen schönen Tinituston über den Äther und er belebt sein Herz nur mit seiner mentalen Energie wieder. Toll.

Schade nur, dass das Zusammensacken nur in seinen Armen zu sehen war - der Rumpf blieb - durch seine leblosen Muskeln gehalten - wie von Zauberhand völlig schniecke und starr sitzen - tolles Ding. Und um das ganze zu dramatisieren haben die sich doch tatsächlich nen echten „Notarzt“ in die Show geholt, damit dieser, falls was schiefgeht, auch brav und schnell mit dem Drücken anfangen hätte können.

Ich glaube, dass einzige Highlight der Show dürfte gewesen sein, dass das Pärchen (bei dem Frutte mit Keules Augen sehen konnte) schön erst eine EC Karte mit lesbarer Kontonummer eines Zuschauers und anschließend ne Kreditkartennummer von Jürgen Vogel in die Kamera gehalten haben - wundert euch nicht, lieber Zuschauer und Herr Vogel, wenn ihr in den nächsten Tagen eine Abbuchung von der Bahn für ein Ticket über 230 Euronen auf dem Auszug findet

Ich sollte wirklich mehr privates anschauen und zack, wird sich meine Schreibblockade wie von Zauberhand lösen!

, mir ist schlecht!



Besser doch morgen früh mit S…

Besser doch morgen früh mit Schlittschuhen an den Füßen zum Laufen?! Alter ist das glatt draußen!

Keine Tags gefunden

Ich will ja…

Ja, ich will! Ich will ja schreiben und mich mitteilen… nur irgendwie ist der Kopf so leer - und das obwohl er gestern Abend noch nicht einmal voll war - schon komisch das ganze hier.

Es passiert so viel um mich herum, ich könnte mir die Finger blutig tippen aber irgendwie… ich behandel das Problem jetzt mal wie beim letzten Mal und schreibe einfach mal darüber, dass ich momentan nicht schreibe, ihr solltet das auch besser gar nicht weiterlesen - dieser Beitrag ist Teil meiner Therapie, kein Informationsgehalt, nichts, was euch weiterbringt.

Nein, Ladies, kein Beitrag für euch zum Träumen und dahinschmelzen, nein, Dudes, auch nichts für euch, um mal wieder feststellen zu können, was für eine endgeile Sau ich doch bin.

So jetzt also, bleibt abzuwarten, ob es funktioniert… ich spiele erstmal das WP-Update ein.

Hirnschiss