Laut.fm Update

Ich hab den jetzt geschrieben. Die sagen auf Ihrer Seite, dass man für einen Betaaccount kurz ein paar Zeilen über sich selbst schreiben und an sie rüber schicken soll… mal sehen, was sie hierzu sagen:

Guten Tag meine sehr verehrten Damen und Herren,

Ich weiß, Sie haben mich nicht gesucht, aber dennoch freue ich mich sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie MICH gefunden haben!

ICH bin genau der richtige, ICH bin „laut.de s next TOP DJ“!!!!!!!!!! Ich brauche einen Account für die Betaphase und hier kommt meine Begründung, meine Vorstellung, mein Siegeszug, Sie müssen mich einfach verstehen und mit einem Einladungscode beehren!

Ich bin Herr Timo - Ich liebe , viel . von morgens bis abends, LAUTE – Ich meine also echte ! mit Gitarren, Bass, Schlagzeug und Schweiß und Gefühl produziert, keine Kindergartenunterhaltung, wir sprechen hier von !

muss bratzen, oft und gerne richtig dreckig, kantig und gegen jedwede Regeln sein. muss Gefühle vermitteln und gleichzeitig die Gefühle der Künstler transportieren. Vom Hirn in die Hände der Musiker über unsere Ohren, direkt in unseren Hirne und dort augenblicklich sämtliche Synapsen zum glühen bringen, Gänsehaut produzieren, Tränen in die Augen schießen lassen und uns in eine andere Welt abgleiten lassen. muss aufwühlen können, einen zum Lachen, Träumen, Ausrasten oder auch völligem Abspacken bringen!

Seit ich denken kann, haben mich echte Musiker auf so vielen Schritten meines Lebens begleitet, echte Helden wie die Satanic Surfers, Pennywise, No use for a name, NOFX, Bad Religion, Lagwagon (auch wenn die halbe Welt mittlerweile denkt, dass Lagwagon eine Klamottenmarke ist!) oder Skin of Tears. Bratzige Größen wie Gorilla Biscuits, Sick of it all, Klassiker wie die Dead Kennedys, Henry Rollins oder eben selbst Metallica und ähnliche Gestalten.

Schon früh entdeckte ich in der Grundschule, als alle anderen Roxette und die ganzen Autoscooterhelden der Achtziger toll fanden, dass diese Unart von nichts als Hirnkaries und blutende Ohren bei mir verursachten. So musste ich mich umsehen und von anderen prägen lassen, zuerst Metal mit all seinen Facetten bis zum Todesmetall, dann Straight Edge und zum Schluß einfach alles, was echte ist. Kuschelig wie Sick Puppies, nachdenklich wie die Eels, zum abreagieren wie Raised Fist, destruktiv wie Cashs letztes Album, klassisch wie Pearl Jam oder schlicht gotthaft wie die Foo Fighters – vermag es nicht nur wie kein anderes Medium, das Leben treffend zu beschreiben, nein IST LEBEN!!!

LAUT! Ihr ganzer Laden steht für echte und ich bin ein echter Herr Timo, ein echter Musikfan, ein Süchtiger, der es lieben würde, seinen Geschmack und seine Vorstellung von wirklich guter an die ganze Welt zu richten, Menschen zu überzeugen, sie auf den richtigen Weg zu führen.

Ich brauche diesen Beta Account und Sie müssen ihn mir einfach ganz BITTE BITTE, mit ganz viel Zucker oben drauf geben!!!!

Hochachtungsvoll

Ihr Herr Timo

P.s.

Wenn Sie zusätzlich auch noch einen begeisterten Musikfan für den gesponserten Besuch von Berliner Konzerten suchen, der hinterher sehr gerne und selbstverständlich frevelhaft gut darüber schreiben soll, so entnehmen sie meine Kontaktdaten doch schnell und unkompliziert meiner Signatur. Auch hierfür wäre ich genau der richtige, da ich so vielseitig einsetzbar bin:

Egal ob als Fotograf in der ersten Reihe bei den Strokes, als mitgerissener Beobachter und Schreiberling weiter hinten bei einem Beatsteakskonzert oder als professionell Ausgebildeten (fast-also-ganz-bald Arzt) Arztstudent, der die Spuren eines echten Pogokonzertes beim Team versorgen kann.



Ähnliche Artikel


4 Responses to “Laut.fm Update”

  1. a gravatar 1 Markus

    Also, wenn daraufhin nicht aber sowas von Flott ‘ne Invitation ins Haus flattert, dann weiß ich’s aber auch nicht mehr.
    Im Ernst: kann jetzt ein bisschen dauern, weil da momentan sehr viele Anfragen eingehen, aber lange warten müssen, wirst du sicher nicht. Bin schon gespannt auf dein Radioprogramm bei laut.fm.

  2. a gravatar 2 dfusion

    Hätte ich jetzt eine Konzertagentur, dann würde ich Dich sofort einstellen :D Klasse Bewerbung für nen Beta Account, sowas bekomme ich hier nicht einmal für eine Bewerbugn zur Festanstellung zu lesen.

  3. a gravatar 3 der skeptiker

    Ich werde sofort eine Petition erstellen, ich der ich fordere, das Herr Timo Bundesmusikminister für Rock und Indie wird.
    Hey dfusion, wir haben uns schon sorgen gemacht. Wo warst Du ???

  4. a gravatar 4 Herr Timo

    Hahaaaaaaaaahahahaaaaaaaa, muhahahahahahahaaaaaaaaaa

    Rock n Roll Radio - nur das beste auf eure Ohren!!!! Hier live on air auf hirnkaries - RECHTS IN DER SEITENLEISTE UNTER DEM RSS-DINGENS NUR AUF STACHT KLICKERN

    GOOOIIIILLL

Leave a Reply