Archiv f�r die 'Netzwelt' Category

Google Health

Nun baut der Webal Player® sein Angebot erneut aus und bietet seit dieser Woche in den U S und A drüben seine digitale und von überall verfügbare Krankenakte in der Erprobungsphase an.

Google Health soll jedem Patienten kostenlos die Möglichkeit bieten, seine aktuellen Blutwerte, die Grunderkrankungen, Medikationen und Allergien online zu sammeln und diese Informationen an ausgewählte Krankenhäuser oder beispielsweise den Hausarzt weiter geben zu können.

Dabei warnt der elektronische Helfer schon bei Medikamenteninteraktionen oder eventuellen Überempfindlichkeiten des Patienten die behandelnden Ärzte vor und diese können gleich dementsprechend reagieren.

Soweit, so gut. Hört sich ja praktisch an, ich muss nicht alles in altertümlicher Papierform mit mir rumschleppen oder – Moment mal! Die Idee kommt mir gerade jetzt beim Schreiben – warum geben die Krankenkassen nicht subventionierte PDA’s raus auf denen man dann wenigstens halbwegs sicher solche Infos sammeln kann und dann per WLAN (gut hier ist die Sicherheitslücke) mit seinem Arzt austauschen kann. – Das ist ja überhaupt mal die Idee!- sondern ich bin in der Lage alles zentral, online, also von überall verfügbar zu horten.

Praktisch! Nur jetzt kommt das aber. Nicht nur, dass sich die Deutschen bei diesem Thema sowieso schon mal aus gutem Grunde nicht so freizügig verhalten wollen und wir somit momentan schon bei der Einführung der Gesundheitschipkarte unser Maß an Vertrauen in eine sichere Technik überschritten sehen, sollen wir nun all unsere Grundleiden und genetischen Makel ausgerechnet an eines der größten Unternehmen der Welt weitergeben? Ein Unternehmen, das wahrscheinlich sowieso schon mehr über uns alle weiß, als die CIA sich nur erträumen kann!

Allerdings will das Unternehmen die Gesundheitsdaten für eigene Zwecke nutzen, um Trends zu erkennen und statistische Werte zu ermitteln. So sollen Daten über die Verbreitung von Krankheiten sowie Zusammenhänge zwischen Krankheit, Medikation und Vorsorge anonymisiert erhoben werden.

Und wenn man dann solche Informationen zu lesen bekommt… Sehr schön! Und was wäre, wenn sich nun ein Totkranker bei auf einen hohen Posten bewirbt und GoogleHealth benutzt? Vielleicht sollte Günter Wallraff mal austesten, inwieweit die Anonymität in einem solchen Fall gewahrt bleiben würde.

Die Grundidee ist dabei ja gar nicht mal schlecht. Modern und zeitgemäß wäre eine solche Lösung. Nur bitte nicht von oder Microsoft (die haben ja auch schon ihr HealthVault ins Leben gerufen) – nein! Es gibt doch bestimmt eine Möglichkeit, dies nicht von einem derart abartig großen Unternehmen abhängig zu gestalten und bis dahin bin ich froh, dass ich im vorsichtigen Deutschland lebe!



ROCK N ROLL RADIO

Man man… Junges und werte Mädels. Das Dingens bei Laut.fm wird so dermaßen fett, dass es mir gerade schwer fällt nicht völlig abzuspacken und kopfnickend durch unsere Wohnung zu bangen!

ICH GEBS EUCH SCHRIFTLICH! Die sind auf dem besten Wege, nur echte und große Superhits dort zu horten - so geile Bands! Und es werden mehr, jeden Tag!

Jeder User kann sich da aus einer ständig wachsenden Songauswahl seinen eigenen Radiosender zusammenstellen und bei Bedarf eigene Hochladen. Wenn die Liste dann komplett ist, wird der Sender on Air gestellt und läuft für alle, dies hören wollen!

Und dann auch noch die Möglichkeit, seinen eigenen Sender hier einzubauen - rechts in der Seitenleiste, ja da! Du guckst an die richtige Stelle - klick auf Start und genieß die Musi beim lesen…

Ich such jetzt weiter - bis jetzt sinds schon über 4 Stunden an Goldhits in meiner Playlist - großartig!

Ich muss wech! Dickes Projekt, tolle Idee (und die haben mich nichtmal gekauft - ich sag das einfach nur so, ohne Spaß!)

Ach und - BOOKMARKEN

Nachtrag: Man man - ich kann euch auch noch die Ohren blutig quasseln, mit eigenen Jingles und Interludes - der Himmel auf Erden! Rock n Roll Radio!!!!




Kill my Speicher

Ich habe mir gerade bei Markus seine vorher-nachher Rasurvideos angesehen und natürlich bereits nach den ersten paar Sekunden mit Gedankenmotzen angefangen, weil Bild und Ton nicht synchron waren.

Unter die Videos hat er vermerkt, dass es eben asynchron war,

da Speicherfresser Firefox mit 20 Tabs im Hintergrund geöffnet war.

Dann bin ich mal kurz die letzte Zeit an meinem Rechner durchgegangen und habe dabei schnell festgestellt, wie sehr Recht er mit diesem Satz hat. Firefox frisst nen riesen Arsch voll Speicher von meinen 2GB Ram. So viel, dass manchmal beim normalen Benutzen (also iTunes , Firefox, Outlook, LastFM und Photoshop) die schöne anfängt rumzustottern!

Das muss jetzt mal anders werden! Nur wie? Safari ? IE? oder Opera ?

Safari… ne! Nach dem ersten austesten der Beta hat er sich innerhalb von fünf Minuten zweimal aufgehängt aber gut, das war die Beta. Also hingeklickert und geladen, installiert und zehn Tabs geöffnet!

Über den IE brauchen wir uns ja eigentlich nicht zu unterhalten aber gut, der Vollständigkeit halber auch ihn angeklickert und zehn Tabs auf!

Opera det gleiche und in den Taskmanager geschaut:

Was soll ich sagen, bei allen das gleiche offen und der Opera verbrät am wenigsten. Immerhin sind es 90 MB Unterschied zum Firefox!!!!

Allerdings ist mir beim testen auch die wirklich krasse Geschwindigkeit von Safari aufgefallen - bleibt also auch drauf und wird mal genauer unter die Lupe genommen. MARKUS, versuch es mal mit Opera!




Neue Tapete

Oh man… heute morgen dachte ich mir, ich könnte mal KURZ, Betonung auf K.U.R.Z, quasi nicht lange also zeitig beschränkt, eingeschränkt und begrenzt mal fix also an meinem schrauben.

Gut… Hat ja nur neun Stunden (ich bin doch wirklich total bekloppt) gedauert, um eine eigene Chaos CSS für die alte K2 Basis zu tippen… Immerhin ist alles…. ja… anders… und es gibt wieder die Headerrotation! Gleich gehts los hier…

Wird noch irgendwann wenn ich wieder Lust habe am Rechner zu sitzen fertig gemacht! Sicher!!!




Update ohne Ärger?

Das hier hört sich ja ganz vielversprechend an! Es verspricht einem, sich automatisch und ungefragt um sämtliche Updates zu kümmern, so ganz ohne unser Zutun. Einmal installiert und nie wieder drüber nachgedacht!

Nur ob das auch gut und sicher ist?! Was meint ihr so???




Wordpress Mobile Edition

Heute Morgen beim Frühstücken habe ich beim Surfen mit dem Touch hier über einen Artikel ein leckeres für entdeckt: “ Wordpresss Mobile Edition ” von Alex King.

Was bringt’s?

Leute, die auch ab und zu mit dem Handy oder auch öfter als nur ab und zu, quasi also regelmäßig mit dem im Netz unterwegs sind und nicht den Opera benutzen wollen und oder auch noch an ihre Kosten denken möchten, haben bisher sicherlich keine Lust gehabt auch Hirnkaries.de unterwegs zu sein. (Welch ein Satz) Viel zu groß und träge war meine Seite für so ein kleines Gerät!

Mit diesem wird quasi wieder eine CSS Weiche eingebaut (ist ja wohl klar was das ist oder? ) - die Seite erkennt, ob sich der Besucher mit einem mobilen Gerät bewegt und öffnet eine abgespeckte CSS Datei.

Tolles !




Jetzt mal anders: Style statt Inhalt

So… nun endlich ist es geschafft. Ich hab mir endlich ein ausgesucht und bin dabei geblieben, hab es noch ein klein wenig mehr nach dem Gusto des Herrn Timo verändert und nun endlich, heute, am 24.11.2007 wird Herr-Timo.de in die neue Version 0.23e gehen.

Bei dem muss ich allerdings gestehen, dass ich da aber auch eine traumhafte Vorlage von Jeriko bekommen habe, weshalb an diesen Herren hier und jetzt auch noch einmal ein dickes Dankeschön geht. Ach und die TagCloudidee - ganz unte, die hab ich vom Geburtstagskind gemopst…
Jetzt bin ich gespannt was ihr sagt Jungens und Mädels…

Nachtrag:

So, nun also nur für Herrn Matthias auch in 1024×768px zu bewundern :D



Viigo für Windows Mobile

Ich hab mir gerade den neuen kostenlosen Reader Viigo für alle Pocket PCs von Microsoft mal angeschaut - nettes Ding.

Klein (unter 500kb), schnell und übersichtlich kann er alles an Feeds verwalten, was das Internetjunkherz begehren möchte. Vorinstalliert sind schon einige Feeds dabei und in null komma nöschts hat man auch seine eigenen zugefügt. Es gibt eine automatische Aktualisierungsfunktion und die Möglichkeit alle Feeds auch einzeln per Klick zu aktualisieren.

Im Endeffekt ist es noch kein wirklicher Ersatz für Netvibes , da die mit der mobilen Version auf jeden Fall das Näschen ganz weit vorne haben.

Ich wollt nur mal loswerden, dass man sich det Ding mal anschauen kann - kost ja nöschts und draußen ist auch mal viel zu kalt und ungemütlich…




Eine EHRa geht vorbei

Einmal noch wirklich gut mitgelacht, bis Pipi in die Augen kommt. Kathrin Bauerfeind hört auf bei Ehrensenf und verabschiedet sich mit einem selbstgebastelteten Film. Jeder hat es gewusst oder geahnt, dass dieser Tag kommen wird, doch schön ist trotzdem anders!

Danke für die viel zu oft einfach nur viel zu witzigen Hinweise, Nachrichten und Kommentare, die Du in die Kamera gehauen hast und vor allem für deine Lache, die keinen unberührt lässt. Wir - also ich auf jeden Fall und er hier auch! werden Dich wirklich vermissen

So und nun ist aber Schluss mit der Schwärmerei, ich bin ja schließlich verlobt und will hier nicht für Gerüchte sorgen :razz:

Tschüss Kathrin!

Ach und Dank für's Danke sagen im Abspann