Tag Archiv f�r 'Garage'

20. Türchen

So… heute ist es leider soweit und die letzte Single der Selbsterklärten Helden des Garagenrocktums wird euch hier und jetzt präsentiert. Tut mir leid Dfusion , jetzt musst Du dir in Zukunft wieder mit Kaffee morgens die Augen öffnen lassen.

Anbei der einzige Zeitungsartikel, der jemals über die Fünf gedruckt wurde. Das Datum hat meine liebe Frau Mutt damals Gott sei Dank noch nachgetragen :D

Hier kommt sie also, “Außer Winter”… es hat Spaß mit euch gemacht Jens, Kai, Klatten, Benni (und Andrew natürlich) und ich habe hier jedes Mal beim Anhören und Schreiben mit einem Grinsen von einem Ohr zum Anderen gesessen! Schöne Zeit!

Direktlink

Creative Commons License
Dieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.



Schon wieder schöne Musik

Und schon wieder schöne aus den Neunzigern… und schon wieder eine Band, die mich damals so dermaßen faszinierte! Die Mighty Mighty Bosstones. .. großartiger Skacore aus Boston.

Wahnsinn, wie oft ich die Alben verschlungen habe… lecker, einfach nur lecker.

Am Wochenende habe ich beim Aufräumen die Cd’s wieder gefunden und wieder einmal kommen haufenweise Erinnerungen hoch, wie großartig die Jugendzeit doch war :D




15. Türchen

Jetzt kommt er, mein Lieblingshit der Jungens von P.V.C.. Leider auch schon die vorletzte Singel, die wohl leider jemals rauskommen wird.

Anbei noch die “Grüsse” Seite der Jungens, damals bei Demotapes mit das wichtigste, was es am Tape zu geben hatte und niemals fehlen durfte! Diese Grüße gab es nur in der Special Limited Edition von der es nur eine sehr begrenzte Stückzahl gab - hier für euch heute, bei eurem offiziellem P.V.C. Promoblog!!!!

Nun aber zurück zum Lieblingshit des Herrn Timo; “Vergessen”, schon damals eines der Bringer auf jedem Konzert. P.V.C. vom Feinsten…!!!

Direktlink

Creative Commons License

Dieses Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.



10. Türchen

Und hier sind sie wieder, die Jungens, nun endlich dürft ihr sie sehen und zeitgleich gibt es nun die Weltpremiere ihrer dritte n Single “Mon Cheri” - lasset die Leitungen glühen, Freunde…

direktdownload

Kurt, der Sänger hat mir verraten,  das die Textstelle kurz vor dem Refrain “weiß weder ein noch aus” hätte heißen sollen, er kann sich auch nicht erklären, wie sich der Fehler damals eingeschlichen hat, dass er “will weder rein noch raus” gesungen hat  :idea:




6. Türchen

Ich weiß, ihr wollt sie! Und hier kommt sie, die zweite Singel von P.V.C. aus ihrem Album “ ” hier ist sie: “Du”.

Direktlink

        

        

Creative Commons License

Dieser Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.



P.V.C. - Die Bandgeschichte

Man man hundertmillionen Klicks in 24 Stunden, Massen an Menschen, die sich die erste Single von P.V.C. anhören wollten, sie wieder und wieder in sich aufgesaugt haben und sich natürlich anschließend gefragt haben: “Wer sind diese Götter des Garagenpunks? Gibt es sie noch? Wie sehen sie aus und vor allem, wie kann Frau sie finden und heiraten?”

Der Server war zeitweise überlastet und ich weiß nun, ihr wollt sie, die geilen Böcke und deshalb gibt es hier und jetzt den exklusiven Blick hinter die Kulissen von damals. Ab heute darf sich nämlich Hirnkaries.de als stolzer und einziger Promoter dieses Kunstwerkes ausgeben, nur hier, nur im aktuellen Adventskalender wird es sie geben, die Songs, die ihr alle wollt!

Gegründet wurde der Sauhaufen im fernen Jahre 1993. Damals war der Sänger noch 14 Jahre alt. Ja, liebe Tokio Dumpfbacken, dass haben auch schon andere vor euch geschafft!

Wenn ich mich recht entsinne war es… die Langeweile, die die fünf jungen Herren in einem Keller zusammengeführt hat. Fünf Pioniere, die nur eine Ziel vor Augen hatten: Reichtum, Berühmtheit und natürlich “Millions of Peaches”.

Sex, Drugs and Rock’n Roll. Das lebten sie, das waren sie; die “Kleinen Punker”. Heute, 11 Jahre nach dem (fast) Verglühen dieses ach so hellen Sterns am Himmel wurde es entstaubt, das Demotape (jaja, damals gabs keine CDs nein, da wurde noch mit Kassetten aufgenommen), wird euch nun präsentiert und ich wäre natürlich nicht Herr Timo, wenn ich mir nicht für euch die Mühe gemacht hätte und den Sänger der Kombo für ein exklusives Interview ausfindig zu machen:

Redaktion : P.v.c - Perfekt veranstaltetes Chaos, welch ein Name, Gunther (Name von der Redaktion geändert), wie seid ihr damals auf diesen Namen gekommen?

Gunter : Och, weißt Du, ich glaube, das war schon ziemlich lange nach dem wir die Band gegründet hatten und bald merkten, dass uns die Frauen wollten, da musste ein Name her. Ich kann mich noch ziemlich genau an diese Probe erinnern, wir diskutierten knapp 24 Stunden im Heizungskeller herum, bis einem von uns eine Pvc-Dichtungsmassenflasche auffiel und mal kurz diese drei heroischen Buchstaben in die Runde warf. Bereit 72 Stunden später waren unsere kreativen Hirne zu dem Schluss gekommen, dass P.V.C fortan für Perfekt veranstaltetes Chaos stehen müsse.

Redaktion : Lieber Manfred (Name erneut geändert), Du warst ja damals gerade erst 14 Jahre alt und hast bereits von Revolutionen gesungen, in den Texten die deutsche Demokratie bemängelt und unter anderem eine Parodie auf den Altkanzler rausgehauen. Hast Du damals eigentlich verstanden, wovon Du sprichst?

Manfred : Also, die Dorfjugend rund um das größte Binnengewässer der Norddeutschen Tiefebene wusste natürlich schon damals, was um uns herum geschieht. Nun gut, diese Textpassagen stammten von unserem Drummer Helmfried (Name auch geändert), aber ich glaube, ich habe einiges verstanden.

Redaktion : Ja und dann, Joseph (…) gab es ja noch diese grausame Zeit, zu der ihr euch getrennt habt. Woran hat es damals gelegen? Warum seid ihr wieder zusammengekommen und vor allem, warum seit ihr noch heute, 11 Jahre später in der Sommerpause?

Joseph : Ja warum hatten wir uns eigentlich getrennt? Gute Frage, ich glaube wir sollten mal den Helmfried fragen… Wieder zusammengebracht haben uns natürlich die vielen tausend Fanbriefe, die getragenen Schlüpfer der Mädels und das gute Geld, was wir für das Album bekamen. Du fragst nach der Sommerpause? Ganz klar… wir werden irgendwann zurückkommen!

Redaktion : Vielen Dank für dieses erste Exklusivinterview.

Joseph aka Gunter aka Manfred : Gerne, ich werde wiederkommen.




3. Türchen

Oh man, jetzt gehts aber los… die gute alte Vergangenheit gibt es heute… ! Ohren auf Jungens und Mädels, es wird laut. P.V.C. - Perfekt veranstaltetes Chaos, hier mit der Singleauskopplung “Viele Jahre” von ihrem Debütalbum “ ” heute, nur hier, exklusiv bei Hirnkaries.de.

Direktlink

Ich werde euch übrigens nicht erzählen, wer der Sänger dieser großartigen Punkband aus den Neunzigern war und der Schlagzeuger, ja den, den gibts auch noch, vielleicht hat er ja etwas zu diesem Adventstürchen zu sagen…


Creative Commons License

Dieser Werk ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.