Tag Archiv f�r 'Kino'

6. November - Ein Quantum Trost

Ich freu mich wie ein kleines Kind! Seit dem ich denken kann, habe ich jeden Bond gesehen, verschlungen, geliebt und wieder und wieder angehimmelt! Meine Filme, das größte im !

Am 6. November kommt “Ein Quantum Trost”, der zweite Daniel Craig Auftritt endlich in die Kinos und die Trailer, ich kann mir einfach nicht helfen, erzeugen jedesmal Gänsehaut, sobald nur die berühmten Akkorde zu hören sind!

Bond ,


I am Legend

Vorgestern endlich im angeschaut - Will Smith in “ I am Legend ”. Ja, was sage ich nur dazu?! Der fängt saugut an und endet schlecht - das würde ich in einem Satz sagen!

Aber nun mal ein Überblick:

Die Welt 2009, Krebsforscher haben das humane Masernvirus so umgemodded, dass es Krebs heilen kann und alle werden gerettet - soweit die Theorie. Ein Cut und drei Jahre später ist Will Smith, seines Zeichens berühmter Genetiker, der Einzige der in New York City überlebt hat… überlebt? Nun gut er scheint der Einzige zu sein, den das Virus nicht zu einem hirnlosen Mutanten verottet hat lassen und versucht nun, mit seiner Schäferhündin Sam zu überleben.

Tagsüber geht er mitten in der City jagen, sammelt Nahrung in verlassenen Wohnungen, versucht in der Videothek seines Vertrauens alle Filme von A bis Z anzusehen und heizt mit einem Mustang Chelby durch die Gegend. Nachts… versucht er zu überleben.

Ein Zombiefilm? Ja aber ein guter!

In einigen Passagen erinnert er mich schon an 28 Days und Weeks Later. Unglaubliche Schreckmomente und eine Mutantenherde die wirklich gelungen ist. Und sogar einen Anführer haben sie, was der Handlung einen kleinen Kick gibt, da wir Bad- und Goodguy direkt gegeneinander kämpfen sehen.

Will Smiths Handlungsstrang ist eine Talfahrt. Am Anfang geht es ihm gut. Er kommt klar, trainiert fleißig und rüstet sich gegen die Nachtsumherschleichenden. Doch dann beginnt der Abstieg, der in einem nichtwirklich Happyend den Boden erreicht.

Insgesamt ist es jedoch eine klare Empfehlung und deshalb will ich nicht zuviel verraten - wenn ihr auf dieses Genre steht,ist es eine Pflichtveranstaltung, bei der den Machern am Ende wohl leider das Geld und die Ideen ausgegangen sind!

, I am Legend ,



Free Rainer

Letzte Woche waren wir endlich mal wieder im , Madame hat den ausgesucht und Herr Timo sich vorher nicht ein Stück informiert. Alles, was ich wusste war, das Moritz Bleibtreu die Hauptrolle spielt. Gut, dachte ich mir, den Moritz find ich gut, also Bierchen besorgt und ab ging’s auf die Sessel.

Sicherlich die Geschichte ist etwas idealistisch und träumerisch gestaltet: Ein kleiner Medienguru, der die Republik mit seinen Formaten verzombit bis alle nur noch des Schnullerlutschens fähig sind, wird in einen Autounfall verwickelt, lernt dadurch eine echt süße und aufgeweckte Lady kennen mit der er gemeinsam, durch einige andere unterstützt, die Fernsehquoten so manipuliert, dass fortan nur noch anspruchsvolles Fernsehen gemacht wird.

Aber (ja jetzt kommt es)

Alleine die Anfangsszene lohnt den Kinobesuch: Moritz - geile Sau - Bleibtreu heizt Berlin Mitte mit seinem Jaguar kaputt, derweil er innerhalb einer Minute eine Flasche Wodka und zwei Gramm Koks weghaut. Im Hintergrund läuft “Anger” von „Downset“, die wohl eine der bekanntesten New Yorker Crossoverbands aus den Neunzigern gewesen sein dürften.

Alles in einer Art und Weise verpackt, wie ich Aktion liebe. Schnelle Schnitte, viele Perspektivwechsel und halt Moritz, der abgeht, wie der Papst auf einer Atheistentagung.

Wundervolles Ding und eben einen Besuch wert! Spannung, Witz und eine schön im Hintergrund gehaltene Liebesgeschichte – doch nun genug der Worte, lasset die Bilder sprechen:



Link: sevenload.com

Nachtrag:
Die wirklich gut spielende süße Schauspielerin an seiner Seite ist übrigens Elsa Sophie Gambard, die in diesem ein wirklich vielversprechendes Dèbut geliefert hat.

deutscher Film , Free Rainer ,


28 Weeks later

Anschauen! Geiler , schlüssige Story und ein wirklich guter zweiter Teil! Wer ein bisschen hier und ein wenig Gemetzel dort, zusammen mit Spannung und einer wirklich krassen Geschichte ganz lecker findet, der sollte sich mal fix ins seines Vertrauens begeben und sich eineinhalb Stunden unterhalten lassen.

Sir , ein mit Explosionen, Blut und viel Aktion - genau richtig für Dich  :mrgreen:




Casino Royale

Leute, ich habe wirklich noch nie eine dermaßen coole Sau auf der Leinwand sehen dürfen wie den neuen Sir James Bond . Ja, er hat den Titel verdient, nein, keine Doppelnull, weil schlecht und nichts auf dem Kasten. Ich habe mich wirklich geirrt – er ist der absolute Hammer. Die Bondwiedergeburt in Gestalt als Daniel Craig ist geglückt und wir dürfen auf 2008 gespannt sein!

Gleich zu Beginn wird der alteingesessene Bondfanatiker mit dem krassen Rollenwechsel zu Recht kommen müssen, mit dem auch ich mich wirklich etwas schwer getan habe! Bond erscheint als Killer, als eiskalte Maschine, die ihren Gegner einfach mal fix ausknipst, wenn er muss. Eine Szene in schwarz-weiß, sie spielt in Prag. Die düstere Stimmung erinnert fast an „Sin City“ und Bond erklärt seinem bald toten Gegner, warum er den Doppelnullstatus erreichen wird.

Im weiteren Filmverlauf wird diese Metamorphose vom eleganten Dobermann zu Teilen einer Bulldogge durch die unglaublichen Aktionszenen untermauert. Krisengebiete in Afrika und die unglaubliche Verfolgungsjagd auf Madagaskar, in der die Kampfdogge Bond gegen einen eleganten Urban-Power-Walker antreten muss. Sehr schön anzusehen, der Terrorist gleitet elegant durch ein Fenster, Bond läuft einfach durch die Wand! Er tötet mit seinen bloßen Händen und das mit einer bisher nicht verwendeten Art von Brutalität.

Willst Du mehr? ‘Casino Royale’