Tag Archiv f�r 'Klima'

Das Klima in der Zange der Fleischfresser

Der Klimawandel ist aktueller denn je. Er tangiert uns alle, Jung und Alt, Klein und Groß, Schlau und Doof, Vegetarier und Fleischesser. Fleischesser ? Die auch? Ja! Ganz bestimmt, denn genau sie sind es, die an der ganzen Misere Schuld sind!

Wenn nämlich der Mensch kein Fleisch würde, so würde die böse Landwirtschaft nicht mehr derartig viele Tiere auf die Weiden in den Stall stellen, nur um den Menschen zu ernähren. Und was produzieren all diese blöden Tiere? Richtig Methan. Und Methan sorgt für genau eine Sache, die Potenzierung des Klimawandels!

Doch zunächst einmal sollten wir uns doch mal Gedanken darüber machen, warum denn Kühe Methan produzieren, richtig! Sie produzieren Methan weil sie immerzu und ausschließlich pflanzliche Ballaststoffe zu sich nehmen. Und bei der Verwertung dieser pflanzlichen Bestandteile entsteht dieses gefürchtete Treibhausgas und das, obwohl die Tiere ja quasi für die Pflanzenverwertung „erschaffen“ wurden.

Und wie sieht’s denn nun mit uns Menschen aus?

Der menschliche Körper mit all seinen Verdauungsenzymen vermag wirklich viel für sich zu verwerten: wir haben die vom Pankreas gebildete Lipase, die Fett verwertbar macht und dann natürlich noch den gesamten Enzymkomplex der für die langen und dicht verworrenen Kohlenhydrate spaltet, damit wir aus der gewonnenen Glukose auch wertvolle Energie basteln können. Unser Körper ist auch in einem weiteren Punkt Meister: in der Verwertung von Proteinen, die man schon seit Urzeiten am leichtesten aus Fleisch und Fisch für sich gewinnen kann. All das wird verwertet und in die körpereigene Energiewährung ATP umgewandelt.

Und die Pflanzen, die wir ?

Richtig, was ist eigentlich mit den Pflanzen, die wir zu uns nehmen? Oh ja, sehr Nahrhaft und wertvoll, kein Mensch braucht Fleisch, wir können uns alles aus pflanzlichen Ernährungsbestandteilen holen! Deshalb ist unser Körper auch genau darauf ausgelegt: die Hülle und Fülle an Enzymen beispielsweise für die Ballaststoffe aus den Grünpflanzen! Äh? Welche doch gleich???

Jetzt frag ich mich doch, wenn alle 6 Milliarden Menschen auf der Erde auf einmal Pflanzenesser werden würden und somit auch die Klimabomben schlechthin, die Hülsenfrüchte mehr konsumieren würden – oh man, was würde das für Auswirkungen auf das haben?

Ich möchte mir wirklich viele Schuhe anziehen und ich bin auch der Meinung, dass die Menschheit den Planeten zerstört, ( Obwohl, das werden wir gar nicht schaffen, da wir uns vorher gegenseitig das Hirn aus den Schädeln blasen werden) dennoch werde ich mir bestimmt einen Schuh nicht anziehen: das Fleischesser mit der Massentierhaltung dazu beitragen, das zu verschlechtern!

Doch selbst wenn da etwas Wahres dran ist, was ich sicherlich auch nicht einmal leugnen möchte, so sollte man doch das Hauptaugenmerk auf den wirklich ausschlaggebenden Dingen belassen und sich fragen, wie beispielsweise die U S und A mit der Einhaltung internationaler Abkommen umzugehen pflegen oder sich das Hochkommen der nächsten menschenfreundlichen Supermacht auf das auswirken wird! Wir sollten gerne alle mehr Fahrrad fahren und uns die Frage stellen, ob wir wirklich an 365 Tagen im Jahr konstant über 20°C in unseren Wohnräumen haben müssen. Wir sollten uns die Frage stellen, ob es sein muss, dass wir im Winter gemütlich unter den Heizpilzen unser großes Pilz draußen genießen müssen und ja, wir müssen uns sogar fragen, ob es sein muss, dass wir uns die wunderschönen T1 oder T2 Bullies ausbauen und damit in der Gegend rumheizen!

Oder soll ich mir demnächst dann auch anhören, dass ich Klimarampensau gefälligst mit meinem Lauftraining wieder aufhören soll, da ich nämlich unter Volllast ein Vielfaches vom Ruhe CO2 Wert ausstoße. Ich meine, dass kann jeder Biologe im ersten Semester bestätigen! Wir sollten einfach alle aufhören uns zu belasten, dass würde etwas bringen!

Rechnen wir doch mal :

Ein Standardmensch (da wird immer Mann, 20-30 Jahre und 70 KG genommen) produziert mit viel Sport und einer nicht umweltbewussten Ernährung alleine 1,66 Tonnen an CO2 im Jahr. Wenn der gleiche Mensch hart körperlich arbeitet und viel Sport macht sind es schon 2,42 Tonnen CO2 im Jahr. Das wären also 0,8 Tonnen Ersparnis einfach nur dadurch, dass wir gar nichts mehr tun.

Werft uns lieber die Massentierhaltung vor aber nicht so Jungens und Mädels!

, Fleischesser , , Vegetarier ,


Die Mücke

Unterhält man sich mit seinen persönlichen Lieblingsbiologen über die Daseinsberechtigung mancher Gattung, so redet man schnell gegen Wände. Sicherlich, jedes Tier hat seine Berechtigung und selbst an der Spitze der Nahrungskette darf man leider niemandem dieses Recht aberkennen, dennoch frage ich mich oft, ob man nicht einen Ersatz für die Mücke finden kann.

Wir halten fest, sie sind nervig, sie sind penetrant und sie sind durstig. Sie übertragen einen Haufen von tödlichen Erkrankungen und sie dienen als Nahrungsquelle für größere Tiere. Nur haben sie auch einen sinvollen Auftrag? Sicherlich hat der Mensch neben der Zerstörung seiner selbst und des Planeten auch keinen anderen Auftrag. Aber stellen wir uns doch mal folgendes vor:

Wenn es auf diesem Planeten noch eine Lebensform gäbe, die viel weiter und größer und stärker und schlauer und intelligenter wären. Die in geschlossenen Häusern leben und dann auch noch mit “Menschenabwehrsprays” herumlaufen würden. Die olfaktorische und elektrische Fallen gegen uns hätten. Und der Mensch, also Du und ich, wir müssten uns von Blut ernähren, so wäre es mir doch viel zu gefährlich und anstrengend auf diese Spezies los zugehen, ich würde mir lieber eine unschuldige und wehrlose Kuh aussuchen, damit ich nicht mitten in der Nacht von Frau Jane an die Wand geklatscht werde!




Frühlingsanfang

Ja, dieses Bild ist eben gerade auf dem Weg nach Hause entstanden!




Hallo Mister Bush,

Es freut mich sehr, wieder einmal so tolle Dinge von Dir und Deinen Aspiranten hören zu dürfen. Der Weltklimabericht ist erschienen und die UNO schlägt Alarm. Die Menschheit müsse endlich akzeptieren, dass sie selbst an der katastrophalen Erwärmung des Planeten schuld sei und mit sofortigen Maßnahmen den Kohlendioxidausstoß runterfahren.

George, die Menschheit, dass sind auch Du und ich! Richtig , wenn das mit der Bedrohung der Klimaforscher einfach so und weltweit geklappt hätte, dann wäre dieser blöde Bericht nicht so schlimm ausgefallen und Du müsstest Deine Einstellung jetzt nicht ändern. Blöd nur, dass die Leute sich jetzt öffentlich melden.

Aber als toller und verantwortungsvoller Landesvater lässt Du ja auch Vorschläge machen.

einige drastische Maßnahmen in die Empfehlungen des IPCC-Papiers aufzunehmen - darunter die Installation gigantischer Spiegel im All oder das Ausbringen großer Mengen von Staub in die Atmosphäre, um das Sonnenlicht zu reflektieren.

Toller Vorschlag! Wollen wir mal über das Thema reden? Schauen wir doch mal auf die weltweiten Maßnahmen, wie dieses uncoole Kyoto-Protokoll . Vielleicht wäre es viel einfacher, sich endlich mal zu diesem unwichtigen Abkommen zu bekennen. Schauen wir doch mal auf die weltweiten Co2-Emissionen im Vergleich . Ooops, wer ist denn da an der Spitze? Die Vereinigten Staaten von Amerika? Nein, das ist sicherlich ein Druckfehler und selbst wenn nicht, dann sind das ja schließlich auch nur 23 % des gesamten Ausstoßes. Hey, nicht schlecht!

Ich gebe Dir wieder einmal Recht, es ist viel einfacher große Spiegel ins All zu schießen oder einfach die Atmosphäre mit ganz viel Staub vor den bösen Sonnenstrahlen zu schützen, dann funktionieren ja schließlich auch die Solarzellen nicht mehr und Du kannst viel besser dein legal erworbenes Öl verkaufen – toll !

Lass doch am besten noch schnell ein paar Deiner Leute ein Gremium bilden, die beweisen, dass die Terroristen an der Klimaerwärmung schuld sind!!!

Dein Freund Herr Timo