Tag Archiv f�r 'Werbung'

Der Headerwettbewerb geht weiter

Jaja, er geht weiter - ich will euch immer noch! Euch alle, eure Ideen und eure Kreativität!

Einsendung Nummer drei und vier haben nun endlich ihren Weg zu mir gefunden, danke KittyLuka ! Das reicht mir allerdings noch lange nicht… also nocheinmal:

Du möchtest Werbung machen für deinen Blog? Kostenlose ? Eine Milliarde Klicks am Tag (mindestens ) und einfach nur berühmt werden? Hier ist der Deal:

Du baust einfach einen Header passend zu hirnkaries.de und wartest ein wenig ab… die besten Einsendungen werden hier irgendwann (ganz bald) ausgewählt und erhalten ihren Einzug in den Random-Header-Betrieb des Herrn Timo.

“Man wie geil” schießt es euch durch den Brägen - ich weiß, es ist unglaublich, eine einmalige Gelegenheit. Es ist so toll, es… klingt komisch, ist aber so

Hier noch einmal die Einsendungen: Hier also nochmal ein Zwischenstand! (KittyLuka und dfusion - ihr seid wahre Helden!)

Willst Du mehr? ‘Der Headerwettbewerb geht weiter’



Header, Header, Header…

Jetzt, da ich es geschafft habe , die Headergrafiken vernünftig zu randomisieren, habe ich auch fleißig neue erstellt. 23 sind es an der Zahl und es sollen mehr werden. Doch ich habe erstmal genug getan und will jetzt euch arbeiten sehen.

Wie wäre es mit einem Wettbewerb : Ihr erstellt einen originellen Header, der selbstredend auch zu meiner Seite passt und dürft rechts im Bild sogar Werbung für eure eigene Seite einbauen. Die besten Drei werden dann hier gemeinsam gekürt und mit der individuellen in den Randombetrieb aufgenommen!

Los jetzt! Ich will nicht schon wieder auf meiner Idee sitzen bleiben, mittlerweile sind es genügend Leser am Tag. Keiner kommt drum rum, ich will und Ergebnisse sehen!!!

ICH WEIß, DASS DU DAS HIER LIEßT UND DICH JETZT PERSÖNLICH ANGESPROCHEN FÜHLST!!!! Worauf wartest Du?

Die Grafiken sollten 806 x 210 Pixel Groß sein und dann per Mail an mich unter

header [at] hirnkaries [punkt] de geschickt werden.

Einsendeschluss ? Hmm… nehmen wir mal den 06.06.2007 . Aufgrund dieser krassen und tollen Beteiligung… ach egal, wenn noch einer will… sendet ruhig ein…

Also nochmal: Bitte, bitte, mit ganz viel Zucker oben drauf - baut mir einen Header :D

Nachtrag :

hier geht’s zum Zwischenstand




Privatsphäre

Privatsphäre ist eine schöne Sache. Tagtäglich versucht jeder sie für sich zu erhalten, um nicht Unbekannten zu viel von sich preis zugeben. Frau Jane und Herr Timo hatten gerade mal wieder ein nettes Erlebnis mit ungebetenen Anrufern.

Das klingelt und Frau Jane nimmt ab. Bereits Sekunden später bin ich in der Lage, die ersten Anzeichen ihres “rede-weiter-und-ich-töte-dich”-Blickes zu erspähen, weshalb ich hellhörig werde und mich interessiert über den Tisch beuge, um ihr zuzuhören. “Aha, von welcher Firma rufen Sie noch mal an?”, “Ist ja interessant und woher haben Sie doch gleich meine Daten?”, “worum sollte es gehen?” Kurz darauf wird sie wirklich unfreundlich, sauer und legt nach ein paar klärenden Worten auf.

Doch warum so unfreundlich?

Könnt ihr mir vielleicht erklären, woher so eine dahergelaufene XY-Consulting nicht nur ihren vollen Namen, Adresse und Telefonnummer hat, sondern vielmehr der Lady am Sachen sagt wie “aha, ich sehe, sie studieren das und das und sind in dem und dem Semester. Das passt sich ja gut, wir hätten da einen Lehrgang…

Mich kotzt dieser Trend zum gläsernen Menschen von Tag zu Tag mehr an und ich ärgere mich, dass nicht ich derjenige war, den der Schleimer gerade angerufen hat! Vielleicht sollte man sich wirklich die Mühe machen und solche Aktionen öfter Starten – ich leg mir jetzt nen Block neben das und werde jeder dieser nervigen Firmen Emails schreiben!




Nette Menschen

Normalerweise freue ich mich ja über mein klingelndes . Wer mag wohl dran sein? Was werde ich erfahren?

Heute morgen um halb zehn war es dann doch etwas anders. Das klingelt. Nein, ich lag nicht mehr im Bett. Ich befand mich gerade irgendwo zwischen Espressomaschine und Herd, um nen Kaffee mit Milchschaum Latte Macchiato und Pfannkuchen zu zaubern. Am anderen Ende eine mit Abstand viel zu nette Frauen-pieps-stimme. “Einen wunderschönen guten morgen, spreche ich mit Herrn B? Herrn B aus B? Ja sicherlich, sie kennen doch RTL und Günther Jauch? Ja und da haben wir auch gleich das tolle Projekt für Sie! ( nein ich konnte bis hierhin und noch viel weiter! rein garnichts sagen, weil sie einfach mal viel zu schnell und freundlich, wie ein Wasserfall ihren Müll auf mich einprasseln ließ!!!!)

Die Firma Glöckle und RTL haben jetzt für Sie persönlich Herr B. das Angebot, dass sie im Dezember live in einer Show mit Günther Jauch teilnehmen können. Unglaublich! Und es kommt noch besser Herr B. Sie! Genau Sie werden in dieser Show die Möglichkeit haben um; jetzt halten sie sich fest; um 5, ich sage ihnen 5 Millionen Euro zu spielen! Was sagen sie dazu?

Ja toll, an dieser Stelle hatte ich nun endlich meine Chance und nutzte Sie: “Was ich dazu sage? Ich habe überhaupt null und damit mein ich GAR KEIN Interesse an der Firma Glöckle, an Günther Jauch und an ihrer Show!” Dann kam die Antwort, mit der ich nicht gerechnet hatte. Mit einer Stimmlage, die sich irgendwo zwischen einfühlsamer Psychosomatikerin und Pfarrer, der mich über den Tod einer, mir nahestehenden Person aufklären soll, feuerte sie mir ihre Frage entgegen: “Oh nein, woran liegt das denn?” “Weil heute Samstag ist. Meine Uhr zeigt mir sogar, dass es auch noch früh am Samstag ist und ich deshalb jetzt frühstücken möchte.”

Wie sehr ich mich doch immer über nette freuen kann…